+
Perus Präsident Alan García hat die riesige Christus-Statue, die auf einem 15 Meter hohen Sockel aus Beton in der Hauptstadt Lima steht, am Mittwoch eingeweiht.

Peru: Präsident weiht riesige Christus-Statue ein

Lima - Der peruanische Präsident Alan García hat eine riesige Christus-Statue ähnlich der von Rio de Janeiro eingeweiht.

Der “Christus vom Pazifik“ ist 22 Meter hoch und steht auf einem 15 Meter hohen Sockel aus Beton. Die Kolossalstatue steht auf einem Hügel oberhalb der Stadt Lima und schaut auf das Meer hinaus. Mit einer Bibel in der Hand weihte García das Werk am Mittwoch offiziell ein: “Herr Jesus Christus, beschütze Peru auf seinem Weg zu Harmonie, Vergebung und Versöhnung.“ Die Christus-Statue mit den ausgebreiteten Armen war kritisiert worden, weil sie wenig originell sei. Bürgermeisterin Susana Villaran sagte, es gebe andere Orte für die Statue als ihre Stadt. Der Pazifik-Christus wurde von dem brasilianischen Unternehmen Odebrecht gestiftet.

Top Orte der Welt: Kölner Dom und Chinesische Mauer

Top Orte der Welt: Kölner Dom und Chinesische Mauer

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So mies fühlen sich Kinder in der Großstadt
Wie fühlen sich Kinder und Jugendliche in der Großstadt? Über 1000 Mädchen und Jungen wurden nun in einer Studie dazu befragt. Das Ergebnis sollte viele Mamas und Papas …
So mies fühlen sich Kinder in der Großstadt
Tod beim Bungee-Jumping: 17-Jährige springt zu früh
Weil sie eine Anweisung falsch verstanden hatte, sprang eine 17-Jährige im Urlaub beim Bungee-Jumping ohne gesichertes Seil von einer Brücke und starb.
Tod beim Bungee-Jumping: 17-Jährige springt zu früh
Alles geschönt: Mutiges Model zeigt, wie sie wirklich aussieht
Vor allem auf Instagram propagieren zahlreiche Models und Bloggerinnen ein schier unerreichbares weibliches Schönheitsideal. Doch es gibt eine Gegenbewegung.
Alles geschönt: Mutiges Model zeigt, wie sie wirklich aussieht
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt
Mit einer Insulinspritze hat eine Krankenschwester in Kanada acht Patienten ermordet. Das Motiv ihrer Taten werden Angehörige der Toten wohl kaum verstehen.
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt

Kommentare