+
Viele Mütter stillen ihre Kinder lieber, anstatt ihnen die Flasche zu geben. In Cafés ist das aber meist nicht gern gesehen.

Onlinepetition

Berliner Mutter wehrt sich gegen Stillverbot in Cafés

Berlin - In der Hauptstadt wurde eine Mutter mit ihrem Baby auf ein Stillverbot in Cafés hingewiesen. Mit einer Onlinepetition will sie nun dagegen vorgehen.

Blanke Brust mit Baby in der Öffentlichkeit unerwünscht? Eine Mutter aus dem Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg wehrt sich dagegen. Sie fordert mit einer Online-Petition ein Gesetz zum Schutz des öffentlichen Stillens. Anlass sei der Besuch mit ihrem Baby in einem Café gewesen, sagte Initiatorin Johanna Spanke am Mittwoch. Das Personal habe sie bei der Bestellung vorsorglich darauf hingewiesen, dass Kinder im Laden nicht gestillt werden dürften. 

Mit Blick auf die gesundheitlichen Vorteile müsse das Stillen gesellschaftlich mehr Akzeptanz finden, sagte Spanke. Die an das Familienministerium gerichtete Petition unterzeichneten bis Mittwochnachmittag mehr als 1000 Menschen.

Der Café-Betreiber erklärte, es gebe dort kein Stillverbot. Es könne im hinteren Teil des Geschäfts gestillt werden. Offenes Stillen, zum Beispiel am Fenster, untersage man - auch wegen Kundenbeschwerden. Die „Bild“-Zeitung zitierte den Betreiber mit den Worten: „Ich mach auch die Tür zu, wenn ich auf Toilette gehe und lass nicht die ganze Welt dran teilhaben.“

Die Kaffeerösterei hatte bereits 2012 für Wirbel gesorgt, weil sie mit einem Poller in der Tür Kinderwagen fernzuhalten versuchte. An der Tür hingen damals Logos, die etwa ein Verbot von Hunden und Kinderwagen andeuteten. Eine durchgestrichene Brust sei bei ihrem Besuch immerhin nicht zu sehen gewesen, sagte Spanke.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Viermal in fünf Tagen hat es in einem Hochhaus in Berlin gebrannt. Immer zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr. Ein Anwohner entlud nun seinen Frust darüber. Sein Opfer: Die …
Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Schweres Lawinenunglücke gab es am Sonntag in Frankreich und in der Schweiz. Für einen Vater und seine Tochter kam jede Hilfe zu spät. 
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Nach dem Gewinn des Silbernen Bären bei den Filmfestspielen in Berlin beantragte der Schauspieler Nazif Mujic Asyl in Deutschland. Der Antrag wurde abgelehnt - nun ist …
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Rund 40.000 Anschlüsse in den Berliner Stadtteilen Zehlendorf, Wilmersdorf und Steglitz hatten am Sonntag keinen Anschluss an TV, Internet und Festnetz-Telefon. …
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung

Kommentare