Kurioser Überfall

Räuber nimmt Energydrink statt Geld

Enkenbach-Alsenborn - Da hat wohl jemand die Nerven verloren: Ein Räuber in der Pfalz forderte in einem Supermarkt mit vorgehaltener Waffe Geld. Dann bekam er aber plötzlich Panik.

Ein nervenschwacher Supermarkt-Räuber hat bei einem Überfall in der Pfalz statt Geld nur einen Energydrink erbeutet. Er hatte nach Polizeiangaben vom Freitag zunächst mit vorgehaltener Waffe Geld von dem Kassier in Enkenbach-Alsenborn verlangt.

„Aber dann hat er plötzlich die Nerven verloren. Und er ist nur mit einer Energy-Dose aus dem Supermarkt gestürmt“, sagte ein Polizeisprecher über die Tat vom Donnerstagabend. Der Täter entkam unerkannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schmuggel von Tieren aus dem Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren aus dem Amazonas soll eingedämmt werden
17-Jähriger bleibt mit Omas Auto liegen - und zeigt sich kreativ
Berlin - Eine Woche vor seiner geplanten Führerscheinprüfung hat ein 17-Jähriger eine Spritztour mit Omas Auto unternommen - und diese gründlich verbockt.
17-Jähriger bleibt mit Omas Auto liegen - und zeigt sich kreativ
Drei tote in Wohnheim - 42-Jähriger unter Tatverdacht
Grausiges Geschehen in einem sozialtherapeutischen Wohnheim in Wuppertal. In dem Gebäude findet die Polizei die Leichen von drei Männern. Ein 42-jähriger Mitbewohner …
Drei tote in Wohnheim - 42-Jähriger unter Tatverdacht
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein

Kommentare