+
Völlig erschöpft konnte das Pferd aus der Zisterne gerettet werden.

Stundenlanger Einsatz im Taunus

Pferd mit Kran aus Zisterne gerettet

Wehrheim - Ein Pferd ist im Taunus in eine vier Meter tiefe Zisterne eingebrochen - und fast unverletzt mit Hilfe eines Krans gerettet worden.

Ein Pferd ist im Taunus in eine vier Meter tiefe Zisterne eingebrochen - und fast unverletzt gerettet worden. Es dauerte drei Stunden, bis die Feuerwehr und ein Bergungsunternehmen das Tier befreit hatten, wie der Kreisbandmeister des Hochtaunuskreises, Lars Benndorf, am Sonntagabend sagte. Das Pferd trug nur ein paar Schürfwunden davon.

Das Tier war auf dem Gelände eines Reiterhofes in Wehrheim im Taunus über den Deckel einer Regenwasser-Zisterne gelaufen, als dieser einbrach. Da es sich laut Feuerwehr um eine kleine Pferderasse handelte, versank das Tier fast vollständig im Wasser. Es musste strampeln, um den Kopf über Wasser zu halten.

Als die Retter eintrafen, war das Tier laut Benndorf „sehr erschöpft, aber dadurch auch sehr ruhig“. Als erstes habe die Feuerwehr das Wasser abgepumpt, damit das Pferd wieder Boden unter den Füßen hatte. 30 bis 40 Mann halfen mit, als es daran ging, mit Bagger, Kran und Gurten das Tier aus dem Schacht zu heben.

„Gott sei Dank ist alles gut ausgegangen“, sagte der Besitzer des Pferdes, Christoph Leibold, am Montag. Das Pferd habe die Aufregung gut verkraftet und sei wieder im Stall. Der Arzt behalte das Tier aber weiter im Auge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schülerin suspendiert - wegen dieses T-Shirts mit Ausschnitt
Wie an jedem anderen Tag machte sich Oberstufenschülerin Summer in der Früh für die Schule fertig. Das sollte aber vorerst das letzte Mal bleiben. Denn die …
Schülerin suspendiert - wegen dieses T-Shirts mit Ausschnitt
Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Offenbar unsachgemäßer Umgang mit Gaskartuschen hat in einem Mehrfamilienhaus in Flensburg eine Explosion ausgelöst. Sechs Menschen wurden dabei am späten Sonntagabend …
Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Der bisherige Hitzerekord des Jahres wurde am Samstag geknackt - und am Sonntag gleich wieder überboten. Aber auch dieser wackelt schon.
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon

Kommentare