+
Blick am 11.10.2014 auf eine umgestürzte Kutsche in Hennef (Nordrhein-Westfalen). Acht Frauen sind bei einer Kutschfahrt in Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) verunglückt und teils schwer verletzt worden.

Acht Frauen verletzt

Pferde gehen mit vollbesetzter Kutsche durch

Hennef - Eine Kutschfahrt in Nordrhein-Westfalen ist in einer Tragödie geendet: Acht Frauen wurden teils schwer verletzt, als die Pferde mit ihrer Kutsche durchgingen.

Wie die Polizei mitteilte, gingen die beiden Pferde in Hennef auf einem Feldweg durch und galoppierten mit der Kutsche mehrere Hundert Meter weit. Dann kam das Gespann vom Weg ab und überschlug sich auf einer Wiese. Zwei Frauen wurden unter der Kutsche eingeklemmt. Die Feuerwehr rückte am Samstag mit einem großen Aufgebot an. Auch drei Hubschrauber landeten an der Unglücksstelle. Die Gruppe war auf einem Betriebsausflug. Dabei hätten die Frauen auch Alkohol getrunken, hieß es. Der Kutscherin wurde in der Klinik eine Blutprobe entnommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Sicherheitskräfte haben nach einem Medienbericht den Bahnhof im südfranzösischen Nîmes geräumt und abgesperrt.
Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare