+
Der Discounter Aldi Süd hat im Pferdefleisch-Skandal ein weiteres Nudelgericht vorsorglich aus den Regalen genommen.

Welche Produkte betroffen sind

Pferdefleisch bei Aldi und Kaiser's Tengelmann

München - Der Pferdefleisch-Skandal zieht immer weitere Kreise: Pferdefleisch wurde in Gerichten von Aldi Süd und Kaiser's Tengelmann entdeckt. Welche Produkte betroffen sind:

Der Discounter Aldi Süd hat im Pferdefleisch-Skandal ein weiteres Nudelgericht vorsorglich aus den Regalen genommen. In dem Produkt „Pasta Spezialitäten, 750 g (Sorte Penne Bolognese)“ des Lieferanten Copack seien Anteile von Pferdefleisch gefunden worden, teilte Aldi Süd am Dienstag in Mülheim an der Ruhr mit. Es sei in den Filialen der Regionalgesellschaften Bingen, Kirchheim, Geisenfeld, Regenstauf und Helmstadt verkauft worden. Copack bestätigte am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in Bremen die Funde bei eigenen Tests.

Zum Wiehern! Die besten Sprüche zum Pferdefleisch-Skandal

Zum Wiehern! Die besten Sprüche zum Pferdefleisch-Skandal

Die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann hat bei eigenen Untersuchungen Pferdefleisch in der bereits zurückgerufenen Lasagne ihrer Eigenmarke A&P entdeckt. Die Tests hätten den Verdacht des Lieferanten bestätigt, berichtete die Kette am Dienstag in Mülheim an der Ruhr. Kaiser's Tengelmann hatte das Produkt bereits vor knapp zwei Wochen aus den Regalen genommen. Am Donnerstag vergangener Woche hatte der französische Hersteller Comigel seine Kunden offiziell informiert, dass seine Fertiggerichte Anteile von Pferdefleisch enthalten könnten. Kunden könnten die Lasagne in den Kaiser's- und Tengelmann-Filialen gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Lasagne, Chili, Ravioli: Eine Liste aller bisherigen zurückgerufenen Produkte gibt es hier.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare