Pferdefleisch-Skandal: Weitere Länder betroffen

Paris - Der europäische Pferdefleisch-Skandal weitet sich immer weiter aus: Weitere europäische Länder sind anscheinend betroffen.

Nachdem bereits Pferdefleisch in Lasagne-Gerichten und Burgern in Großbritannien, Irland, Schweden und Frankreich entdeckt worden war, erklärte die französische Behörde für Lebensmittelsicherheit am Wochenende, Firmen aus Rumänien, Zypern und den Niederlanden seien ebenfalls „Teil der Lieferkette“, an deren Ende Pferdefleisch fälschlicherweise als Rindfleisch ausgezeichnet worden sei.

Die französische Regierung erklärte, eine französische Firma habe gefrorenes Fleisch von einem Händler aus Zypern gekauft, der es von einer niederländischen Firma erworben habe. Die wiederum habe das Fleisch von einem rumänischen Lieferanten erhalten. Die Behörden in Rumänien ermitteln ebenfalls.

In den vergangenen Wochen waren Lasagne-Produkte und Burger in Großbritannien, Irland, Schweden und Frankreich aus den Regalen genommen worden. Einige aus britischen Geschäften zurückgerufen Lasagne-Produkte, die mit Rind hätten zubereitet werden sollen, enthielten zu mindestens 60 Prozent Pferdefleisch. Gesundheitsgefahren sollen nach Behördenabgaben nicht bestanden haben.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Wie dreist! An einer Tankstelle in Nettetal hat ein Autofahrer 1000 Liter Benzin gezapft und sich dann ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht. Allerdings hatte der …
Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
Der Beach-Club an den Hamburger Landungsbrücken ist am Donnerstagabend komplett abgebrannt. Die Polizei fahndet jetzt nach einem Unbekannten.
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Grausiger Fund: In einem BMW in einer Tiefgarage entdeckten Zeugen drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie. 
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare