Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig

Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig

Pferdefleisch-Skandal: Weitere Länder betroffen

Paris - Der europäische Pferdefleisch-Skandal weitet sich immer weiter aus: Weitere europäische Länder sind anscheinend betroffen.

Nachdem bereits Pferdefleisch in Lasagne-Gerichten und Burgern in Großbritannien, Irland, Schweden und Frankreich entdeckt worden war, erklärte die französische Behörde für Lebensmittelsicherheit am Wochenende, Firmen aus Rumänien, Zypern und den Niederlanden seien ebenfalls „Teil der Lieferkette“, an deren Ende Pferdefleisch fälschlicherweise als Rindfleisch ausgezeichnet worden sei.

Die französische Regierung erklärte, eine französische Firma habe gefrorenes Fleisch von einem Händler aus Zypern gekauft, der es von einer niederländischen Firma erworben habe. Die wiederum habe das Fleisch von einem rumänischen Lieferanten erhalten. Die Behörden in Rumänien ermitteln ebenfalls.

In den vergangenen Wochen waren Lasagne-Produkte und Burger in Großbritannien, Irland, Schweden und Frankreich aus den Regalen genommen worden. Einige aus britischen Geschäften zurückgerufen Lasagne-Produkte, die mit Rind hätten zubereitet werden sollen, enthielten zu mindestens 60 Prozent Pferdefleisch. Gesundheitsgefahren sollen nach Behördenabgaben nicht bestanden haben.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Messer-Attacke in München
Eine Messerattacke im Münchner Zentrum hat am Samstagmorgen für Aufsehen gesorgt. Der Täter, der mehrere Personen angegriffen hat, ist flüchtig.
Mehrere Verletzte bei Messer-Attacke in München
Unglaubliche Summe! Australische Polizei setzt Rekordbelohnung aus
Um Morde aus den 80er-Jahren aufklären zu können, setzt die australische Polizei nun auf die Hilfe der Bevölkerung. Hinweise werden dabei fürstlich entlohnt.
Unglaubliche Summe! Australische Polizei setzt Rekordbelohnung aus
"Antilopen-Parfüm" hält Tsetse-Fliegen von Rindern fern
Bonn (dpa) - Ein "Antilopen-Parfüm" kann die gefährliche Tsetse-Fliege in Afrika von Rindern fernhalten. Das schreiben Wissenschaftler des Zentrums für …
"Antilopen-Parfüm" hält Tsetse-Fliegen von Rindern fern
Heftiger Taifun nähert sich Japan
Tokio (dpa) - Ein heftiger Taifun hat Kurs auf Japan genommen. Die nationale Wetteragentur warnte am Samstag vor Stürmen in weiten Gebieten entlang der Pazifikküste des …
Heftiger Taifun nähert sich Japan

Kommentare