+
Köttbullar

Neuer Fleischlieferant

Pferde-Skandal: Ikea verkauft wieder Köttbullar

Stockholm - Nach dem Pferdefleisch-Skandal: Die schwedische Möbelkette Ikea verkauft in einigen ihrer Restaurants wieder die beliebten „Köttbullar“-Hackfleischbällchen.

Wie Ikea am Donnerstag mitteilte, sind in Ikea-Restaurants in Österreich, Dänemark, Finnland und Schweden wieder „Köttbullar“ erhältlich. Ikea hatte die Klöße im Februar in 24 Ländern, darunter in Deutschland, aus dem Sortiment genommen, nachdem tschechische Behörden Pferdefleisch in dem Produktentdeckt hatten.

Es werde vermutlich noch ein paar Wochen dauern, bis die Fleischbällchen wieder in allen Restaurants und Läden erhaltlich seien, sagte Ikea-Sprecherin Ylva Magnusson. In Deutschland werde es vermutlich im April wieder Hackfleischbällchen im Sortiment geben, hieß es auf der Ikea-Deutschland Webseite.

Lebensmittelskandale in Deutschland

Lebensmittelskandale in Deutschland

Der betroffene schwedische Hersteller, Dafgård, habe einen neuen Fleischlieferanten aus Deutschland, sagte Magnusson. Ikea werde noch weitere Lieferanten in Irland und Schweden hinzufügen. Nach Angaben von Dafgård stammte das Pferdefleisch von Lieferanten aus Polen. Tests zufolge enthielten die Klöße ein bis zehn Prozent Pferdefleisch. In deutschen Filialen gab es laut Ikea keine Pferdefleisch-„Köttbullar“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote

Kommentare