Regentropfen benetzen die Blüte einer Pfingstrose
+
Pfingstrosen blühen rund um das zweitägige christliche Fest Pfingsten

Was wird gefeiert?

Ist Pfingstmontag 2021 ein Feiertag? Wer hat frei? Datum, Brauchtum und Ursprung

  • vonElisabeth Urban
    schließen

Der Pfingstmontag ist einer von neun deutschlandweit einheitlichen gesetzlichen Feiertagen. Doch wann ist das Fest, und was wird eigentlich gefeiert?

Weihnachten, Ostern und Pfingsten - es gibt drei christliche Feste, die jeweils nicht nur einen Tag einnehmen, sondern gleich mehrere am Stück. Aber was feiert man eigentlich am Pfingstmontag, der in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag ist? Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zu Brauchtum, Datum und Ursprung des Pfingstmontags zusammengefasst.

Gesetzlicher Feiertag: Wer hat an Pfingstmontag frei? Haben die Geschäfte geschlossen?

Der Tag nach dem Pfingstsonntag ist in vielen anderen Ländern ein ganz normaler Arbeitstag. Deutsche sowie Menschen in Österreich, den NiederlandenBelgien, Liechtenstein, Luxemburg, Ungarn, Dänemark und in weiten Teilen der Schweiz dürfen sich jedoch über einen freien Tag freuen. In Frankreich war der Feiertag 2005 zwischenzeitlich abgeschafft worden, wurde dann aber wieder eingeführt.

Wie an allen anderen gesetzlichen Feiertagen ruht auch an Pfingstmontag in Deutschland die Arbeit. Es gilt ein grundsätzliches Beschäftigungsverbot, von dem es jedoch einige Ausnahmen gibt, wie beispielsweise für Feuerwehr, Not- und Rettungsdienste, Gaststätten und Krankenhäuser. Der Pfingstmontag wird wie ein normaler Arbeitstag bezahlt. Alle Geschäfte, die nicht von Ausnahmeregelungen betroffen sind, sind am Pfingstmontag geschlossen. Es herrscht jedoch kein Tanzverbot, wie es beispielsweise am Karfreitag in manchen Regionen der Fall ist, da Pfingstmontag kein stiller Feiertag ist.

Rund um Pfingsten bietet es sich auch immer an, Urlaub zu nehmen, da mit nur vier Urlaubstagen (Dienstag bis Freitag nach Pfingstmontag) neun freie Tage möglich sind. Weitere Tipps zu Brückentagen finden Sie hier.

Pfingstmontag 2021: Wann findet der Feiertag statt?

Weil er wie schon Christi Himmelfahrt zeitlich exakt mit dem Ostersonntag verbunden ist, fällt der Pfingstmontag immer in den Zeitraum zwischen dem 11. Mai und dem 14. Juni. Im Jahr 2021 fällt der Pfingstmontag auf den 24. Mai.

2005 forderten deutsche Wirtschafts- und Unternehmerverbände, den Feiertag abzuschaffen. Ihre Bemühungen blieben allerdings ohne Erfolg, und so haben die Deutschen am Pfingstmontag, der sogar in der DDR ein Feiertag war, weiterhin frei.

Ursprung des Pfingstmontag: Für die Kirche wird jetzt alles wieder „normal“

Für die Christen markiert der Pfingstmontag das Ende der zahlreichen Vorbereitungen und Feierlichkeiten, die sich rund um Weihnachten, Ostern und Pfingsten scharen: Während der Pfingstsonntag noch zur Osterzeit gehört, beginnt mit dem Pfingstmontag die sogenannte „Zeit im Jahreskreis“, quasi der normale Alltag im Kirchenjahr. Und während am zweiten Weihnachtsfeiertag der heilige Stephanus als erster Märtyrer, also jemand der für seinen Glauben gestorben ist, gefeiert wird, und am Ostermontag die Geschichte der Jünger nach dem Tod Jesu weitergeht, hat der Pfingstmontag keine große eigene Geschichte.

Video: Wieso feiern Christen Pfingsten?

Pfingstmontag: Welche Bedeutung hat der Feiertag?

An Pfingsten selbst geht es genau 50 Tage nach dem Ostersonntag darum, dass die Kirche quasi ihren Geburtstag feiert: Im sogenannten „Pfingstwunder“ schickte Gott laut der Bibel den Jüngern die Möglichkeit, Sprachen zu sprechen, die sie bislang nicht beherrscht hatten. Der heilige Geist bestärkte die Anhänger von Jesus, ihren Glauben in der Welt zu verkünden und so eine große Bewegung zu werden - es war die Gründung der Weltkirche.

Der Pfingstmontag ist dann eine Verlängerung dieser Geburtstagsfeier, er zeigt wie auch an Ostern und Weihnachten, dass das Fest besonders wichtig im christlichen Glauben ist. Eine zusätzliche Bedeutung wird dem Pfingstmontag jedoch teilweise gegeben: An vielen Orten wird er als Feiertag der Ökumene begangen - katholische und evangelische Christen feiern gemeinsam, denn die an Pfingsten gegründete Urkirche war schließlich auch noch nicht getrennt. (eu)

Auch interessant

Kommentare