Als Bestrafung

Horror-Pflegemutter tunkte Kinderköpfe ins Klo

Rottweil - Sie demütigte ihre Pflegekinder jahrelang. Nun musste sich eine 48-Jährige für ihre Taten vor dem Amtsgericht Rottweil verantworten.

Die jahrelange Misshandlung ihrer vier Pflegekinder muss eine 48-Jährige mit zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis büßen. Das Amtsgericht Rottweil verurteilte sie am Montag wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen in 18 Fällen.

Die Kinder hatten sich nach Überzeugung der Richter zwischen 2001 und 2006 zur Strafe immer wieder nackt in den Windfang an der Haustür stellen müssen. Wenn eines von ihnen mal ins Bett gemacht hatte, habe die Frau es mit dem Kopf in die Toilette gesteckt. Zu dem Prozess war es jetzt gekommen, weil eine heute 19-Jährige nach vielen Jahren ihr Schweigen gebrochen hatte.

Die Staatsanwältin hatte in ihrem Plädoyer auch dem Jugendamt schwere Vorwürfe gemacht. Die Mitarbeiter hätten der Pflegemutter „furchtbar viele Kinder“ anvertraut, obwohl sie ohnehin schon völlig überfordert gewesen sei. Die Verteidigerin der 48-Jährigen hatte einen Freispruch für ihre Mandantin gefordert und verlangt, eigentlich gehöre das Jugendamt auf die Anklagebank.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.