+

Silvester-Alternative: So klingen Digital-Böller

Manila - Im Böller-Wettstreit in der Silvesternacht gibt es auf den Philippinen in diesem Jahr eine preiswerte und ungefährliche Alternative. Wir zeigen, wie sich die seltsamen Kracher anhören.

Hier gibt's die Digital-Böller zum Anhören

Das Gesundheitsministerium empfahl am Freitag MP3-Dateien mit Knallgeräuschen zum Herunterladen an. “Wir haben den sichersten Feuerwerkskörper der Welt gefunden“, sagte der stellvertretende Minister Eric Tayag. “Wer Krach will, um das neue Jahr zu begrüßen, findet hier das richtige. Wir können uns von echten Böllern verabschieden.“ Die Dateien wurden von dem Gitarristen einer Popband aufgenommen und zur Verfügung gestellt.

Wer hat's gesagt? Die besten Sprüche des Jahres

Wer hat's gesagt? Die besten Sprüche des Jahres

Auf den Philippinen wird das neue Jahr wie anderswo in der Welt mit tausenden Böllern und Feuerwerkskörpern begrüßt. Das geht auf den Glauben zurück, böse Geister und Pech zu vertreiben. Im vergangenen Jahr kamen bei dem mitternächtlichen Spektakel vier Menschen ums Leben und mehr als 200 wurden verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare