1 von 22
2 von 22
3 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
4 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
5 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
6 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
7 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
8 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.

Nach Taifun "Haiyan"

Philippinen: Weihnachten in Trümmern

Manila - Eineinhalb Monate ist es her, dass der Wirbelsturm "Haiyan" auf den Philippinen gewütet hat. Rund vier Millionen Menschen wurden obdachlos. Die Aufbauarbeiten sind jedoch in vollem Gange.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus
Nach einem heftigen Unwetter über Südbayern haben die Veranstalter des Chiemsee-Summer-Festivals in Übersee am Samstag den letzten Tag des Events abgesagt.
Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus
Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle
Was im ersten Moment wie die Tat eines Einzelnen aussah, stellt sich nun als Werk einer organisierten Gruppe heraus. Hinter dem schweren Terroranschlag in Barcelona und …
Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle
Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten
Der Unmut über den Massentourismus auf Mallorca wächst. Es gibt immer mehr Protestaktionen. Aber die meisten Gäste bleiben entspannt - und so mancher zeigt sogar …
Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten
Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier
Die gegenseitigen Vorwürfe zwischen Hannover und Berlin im Fipronil-Skandal reißen nicht ab. Auch um die Zahl der möglicherweise belasteten Eier wird gestritten. Wie …
Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Kommentare