1 von 22
2 von 22
3 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
4 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
5 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
6 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
7 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.
8 von 22
Weihnachtsstimmung trotz apokalyptischer Umgebung: Die Leute auf den Philippinen geben nicht auf. Durch den Taifun „Haiyan“ starben 6102 Menschen, rund vier Millionen verloren ihre Bleibe. Mindestens 1779 Menschen gelten weiterhin als vermisst. Die Schäden in Landwirtschaft und Infrastruktur werden auf rund 612 Millionen Euro geschätzt.

Nach Taifun "Haiyan"

Philippinen: Weihnachten in Trümmern

Manila - Eineinhalb Monate ist es her, dass der Wirbelsturm "Haiyan" auf den Philippinen gewütet hat. Rund vier Millionen Menschen wurden obdachlos. Die Aufbauarbeiten sind jedoch in vollem Gange.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos
Der Wintereinbruch hat Einsatzkräfte in der Nacht zum Montag in Atem gehalten. In vielen Teilen Deutschlands musste die Polizei wegen Hunderter Unfälle ausrücken.
Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos
Winde fachen Waldbrände in Südkalifornien immer neu an
Rund um Los Angeles wüten unvermindert Waldbrände. Hunderttausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen, etliche Gebäude sind bereits zerstört. Heftige Winde bereiten …
Winde fachen Waldbrände in Südkalifornien immer neu an
Winde breiten Buschfeuer in Südkalifornien aus
In und um Los Angeles toben Buschbrände. Die Flammen bedrohen auch das weltberühmte Viertel Bel Air, in dem viele Prominente leben. Zehntausende Menschen haben ihre …
Winde breiten Buschfeuer in Südkalifornien aus
Buschfeuer in Kalifornien nicht unter Kontrolle zu bringen
In Kalifornien ist bei einer ganzen Serie schwerer Waldbrände kein Ende in Sicht. Von starken Winden angefacht, sind sie kaum einzudämmen. Ein Brand nähert sich Los …
Buschfeuer in Kalifornien nicht unter Kontrolle zu bringen

Kommentare