+
Mit Kerzen und Blumen gedenken die Menschen jedes Jahr den Tsunami-Opfern.

Phuket gedenkt der Tsunami-Opfer

Bangkok - Sieben Jahre ist es her, als mehr als 200.000 Menschen an Weihnachten 2004 von einer riesigen Tsunami-Welle in Thailand getötet wurden. In Phuket haben die Gedenken an die Opfer begonnen.

Les en Sie auch:

So veränderte der Tsunami Thailand

Auf der thailändischen Insel Phuket haben am Montag die Gedenken an die Opfer des Tsunami vor sieben Jahren begonnen. An einem Denkmal an der Westküste in Mai Khao nördlich des Flughafens sprachen Geistliche verschiedener Konfessionen Gebete, berichtete der thailändische Rundfunk. Am Abend wollten Einheimische und Touristen am Strand Patong Kerzenlichter anzünden.

Naturkatastrophen: Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

Naturkatastrophen: Das sind die gefährlichsten Länder der Erde

Am 26. Dezember 2004 löste ein schweres Erdbeben vor Sumatra in Indonesien riesige Tsunamiwellen aus, die rund um den Indischen Ozean 230 000 Menschen in den Tod rissen. In Thailand kamen 5400 Menschen um, knapp die Hälfte davon ausländische Touristen.

Das Denkmal entstand aus einer Wand, dir ursprünglich gebaut worden war, um Kühlcontainer abzuschirmen, in denen Leichen identifiziert wurden. Angehörige hängten dort Fotos auf und legten Kränze nieder. Schließlich ließen die Behörden dort Flaggen der 45 Länder aufziehen, die bei dem Desaster Landleute in Thailand verloren hatten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, fünf schwerstverletzt - was wir wissen
Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland
Jede Menge Wärme bilanziert der DWD für den bisherigen Sommer - aber nicht ungewöhnlich viele heiße Tage. Das ändert sich jetzt: Pünktlich zum Beginn der Hundstage naht …
Mit den Hundstagen kommt Hitzewelle nach Deutschland

Kommentare