+
Sind die gestohlenen Werke von Picasso, Matisse und Monet verbrannt worden?

Gemälde in Millionenwert

Picasso & Co.: Gestohlene Kunstwerke verbrannt?

Bukarest - Ein Stich ins Herz jeder Künstlerseele: Aus einer Kunstgalerie in den Niederlanden gestohlene Werke von Picasso, Matisse und Monet sind womöglich von einer Rumänin verbrannt worden.

Ein rumänisches Museum untersucht, ob es sich bei der in einem Ofen gefundenen Asche um die Reste von sieben Gemälden in Millionenwert handelt, die vergangenes Jahr aus der Kunsthal Rotterdam gestohlen worden waren, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Gabriela Chiru, am Dienstag der Nachrichtenagentur AP sagte.

Die Asche wurde den Angaben zufolge im Ofen der Mutter eines von drei rumänischen Verdächtigen gefunden, die für den Kunstraub verantwortlich sein sollen und sich derzeit in Gewahrsam befinden. Die Frau sagte den Ermittlern, sie habe Angst um ihren Sohn gehabt, nachdem dieser im Januar festgenommen worden war. Sie habe die Kunstwerke zunächst in einem verlassenen Haus und anschließend auf einem Friedhof im rumänischen Dorf Caracliu vergraben. Später habe sie die Gemälde wieder ausgegraben und verbrannt, nachdem die Polizei in der Ortschaft nach den gestohlenen Kunstwerken gesucht hatte.

Beim größten Kunstdiebstahl in den Niederlanden seit mehr als zehn Jahren waren im vergangenen Oktober sieben Kunstwerke aus der Kunsthal Rotterdam entwendet worden - neben Gemälden von Pablo Picasso, Claude Monet und Henri Matisse auch Werke von Paul Gauguin, Meyer de Haan und Lucian Freud. Die Diebe waren bei Tag über einen hinteren Notausgang der Galerie eingebrochen, hatten die Gemälde von der Wand gerissen und die Flucht ergriffen. Die Aktion dauerte nicht länger als zwei Minuten.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Vier Tage nach einer Attacke auf Afrikaner in Friedland ist das Motiv für die Tat weiter unklar. Eine Gruppe von Deutschen hatte zwei vorbeikommenden Eritreern zunächst …
Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Fast eineinhalb Jahre nach einem Banküberfall in Osthessen hat die Polizei einen Angestellten der Bank festgenommen.
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Öffentlicher Oralverkehr zur Mittagszeit in einer Berliner S-Bahn hat zu einer Schlägerei und einem Polizei-Einsatz geführt.
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an
Weil er einen gestohlenen Radlader zum Spottpreis verhökerte, ist der Polizei ein mutmaßlicher Dieb ins Netz gegangen.
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an

Kommentare