+
Bei dem Flugzeugabsturz in der Nähe von Petrosawodsk kamen 47 Menschen ums Leben.

Pilot war bei Absturz alkoholisiert

Moskau - Ein betrunkener Pilot hat den Flugzeugabsturz mit 47 Toten im Juni mitverschuldet. Im Blut des Piloten sei ein Alkoholgehalt zwischen 0,8 und 1,0 Promille festgestellt worden.

Das entspreche in etwa 0,2 Litern Wodka, berichteten russische Medien am Montag unter Berufung auf das Autopsie-Ergebnis. In ihrem Abschlussbericht zu dem Unglück am Abend des 20. Juni nannte die staatliche Untersuchungskommission nach Angaben der Agentur Interfax mehrere Fehler der Besatzung.

Bei dem Unglück nahe der Stadt Petrosawodsk rund 400 Kilometer nordöstlich von St. Petersburg war auch ein Deutscher ums Leben gekommen. Der Pilot hätte den Landeanflug wegen zu geringer Höhe abbrechen müssen, hieß es in dem Bericht. Die Chartermaschine vom Typ Tu-134 war bei dichtem Nebel und schlechtem Wetter unweit des Flughafens zerschellt. Fünf Menschen überlebten den Absturz. Starker Alkoholgenuss führt in Russland immer wieder zu schweren Unglücken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
Sein Name verschafft einem Verkehrssünder einen Job als Polizist
Ein 22-jähriger Inder ist an seinem ersten Arbeitstag so nervös, dass er ohne Führerschein losfährt. Er wird von der Polizei erwischt - dann nimmt die unglaubliche …
Sein Name verschafft einem Verkehrssünder einen Job als Polizist

Kommentare