52-Jähriger stirbt bei Unglück

Stromausfälle nach tödlichem Absturz von Segelflugzeug

Kamp-Lintfort - Ein Pilot ist am Niederrhein mit einem Motorsegler abgestürzt und ums Leben gekommen. Bei dem Unglück wurde eine Stromleitung beschädigt und es kam zu stundenlangen Stromausfällen.

Weil die Maschine im Sinkflug eine Stromleitung erwischt habe, sei es in mehreren Ortsteilen von Kamp-Lintfort über Stunden hinweg zu Stromausfällen gekommen, teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Der 52 Jahre alte Mann flog demnach am Nachmittag los - als er wenig später im Anflug auf den Verkehrslandeplatz war, meldete er sich bei der Flugaufsicht und gab an, wegen technischer Probleme durchstarten zu müssen. Danach stürzte das Flugzeug ab. Bei dem Aufprall wurde der Mann tödlich verletzt. Die Absturzursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben
Ohne unsere Hilfe haben die Kinder in Niger keine Chance: Sie haben zu wenig zu essen, kaum medizinische Versorgung und kein sauberes Wasser. Deshalb unterstützen wir …
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben

Kommentare