+
In der nähe des Mount Everest kam es zum Absturz eines Frachtflugzeugs.

Zwei weitere Schwerverletzte

Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz nahe Himalaya-Airport in Nepal

Beim Absturz eines kleinen Frachtflugzeugs nahe dem Mount Everest in Nepal ist der Pilot der Maschine ums Leben gekommen, sein Co-Pilot und eine Flugbegleiterin wurden schwer verletzt.

Kathmandu - Beim Absturz eines kleinen Frachtflugzeugs nahe dem Mount Everest in Nepal ist der Pilot der Maschine ums Leben gekommen. Der Copilot und eine Flugbegleiterin wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Das Flugzeug sei am Samstag 20 Meter unterhalb des im Himalaya gelegenen Tenzing-Hillary-Airports der Stadt Lukla aufgeschlagen. Nach Angaben eines Polizeisprechers war das Wetter sehr schlecht. Es habe geregnet und sei sehr neblig gewesen.

Die drei Besatzungsmitglieder seien sofort in ein Krankenhaus gebracht worden, der Pilot sei in der Klinik gestorben. Der Flughafen, der den meisten Touristen als Ausgangspunkt vor allem für den Mount-Everest-Trek dient, gilt aufgrund seiner Lage als einer der gefährlichsten Airports der Welt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frankreich nimmt seine Weltmeister in die Ehrenlegion auf
Präsident Emmanuel Macron will seine frisch gebackenen Weltmeister mit der höchsten französischen Auszeichnung ehren.
Frankreich nimmt seine Weltmeister in die Ehrenlegion auf
Frau (20) streitet sich mit ihrem Partner - plötzlich sticht sie auf ihn ein
Ein Streit zwischen einem Paar im Wuppertal am Montagmorgen ist eskaliert. Die junge Frau stach dabei auf ihren Freund ein. Der Mann brauchte eine Not-OP.
Frau (20) streitet sich mit ihrem Partner - plötzlich sticht sie auf ihn ein
Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert
Am Samstagmittag wurde eine junger Mann in Duisburg auf die Gleise an einer U-Bahnstation geschubst. Als er wieder hochklettern wollte, hinderte ihn der Täter daran.
Mann wird auf Gleise geschubst und anschließend am Hochkommen gehindert
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.