+
Der Kaiserpinguin „Happy Feet“ ist verschwunden.

Pinguin „Happy Feet“ ist verschwunden

Wellington - Als Pinguin, der sich nach Neuseeland verirrt hatte, wurde „Happy Feet“ berühmt. Jetzt ist das Tier auf seiner Rückreise in die Antarktis offenbar verschwunden.

Von dem Kaiserpinguin fehle seit Freitag jede Spur, teilte die Satelliten-Firma Sirtrack am Montag mit. Der Sender übermittelt nur Daten, wenn er an die Wasseroberfläche kommt. Das sei seit Freitag nicht mehr geschehen, teilte Sirtrack mit: “Entweder ist der Sender abgefallen oder etwas anders hat Happy Feet davon abgehalten, aufzutauchen.“ Pinguine müssen eigentlich alle paar Minuten zum Luftholen auftauchen. Das Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, Tiere mit Sendern auszustatten und per Satellit zu verfolgen, wollte über das Schicksal des Pinguins nicht spekulieren. “Wir hoffen, dass Happy Feet auf dem Weg nach Hause ist“, hieß es auf der Webseite.

Der Pinguin hatte seit dem 4. September noch keine 100 der schätzungsweise 2625 Kilometer zurückgelegt, die ihn von seiner Kolonie in der Antarktis trennten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 
Die Solidarität in Mexiko-Stadt ist groß. Verzweifelt suchen Helfer in den Ruinen nach Überlebenden. Mehr als 200 Menschen kamen bei dem schweren Erdbeben ums Leben. …
Nach schwerem Erdbeben mit mehr als 200 Toten: Suche nach Überlebenden läuft 
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
In einer Klinik soll man gesund werden. Gleichzeitig sind dort Erreger unterwegs, die für geschwächte Patienten lebensgefährlich sein können. Die WHO fordert daher …
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Einen gemütlichen Spaziergang wollte eine Frau aus Hagen unternehmen. Was sie dabei fand, war allerdings alles andere als gemütlich.
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 

Kommentare