Piraten kapern deutschen Frachter

Haren - Piraten haben vor der afrikanischen Küste einen deutschen Frachter gekapert. Die Besatzung der “MCL Bremen“ brachte sich in einen Schutzraum in Sicherheit.

“Es scheint so, als hätten die Piraten das Schiff verlassen“, erklärte die Reederei Schepers im emsländischen Haren auf ihrer Homepage. Näheres wollte die Reederei nicht sagen. Sie will am kommenden Montag weitere Details bekanntgeben.

Nach einem Bericht der Oldenburger “Nordwest-Zeitung“ (Samstag) hatten die Seeräuber den 130 Meter langen Frachter rund 950 Meilen vom Horn von Afrika im Indischen Ozean überfallen. Die “MCL Bremen“ fährt danach unter der Flagge von Antigua und Barbuda. Das Kommando führt ein deutscher Kapitän, die Besatzung stammt aus dem Ausland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare