Piraten kapern deutschen Frachter

Haren - Piraten haben vor der afrikanischen Küste einen deutschen Frachter gekapert. Die Besatzung der “MCL Bremen“ brachte sich in einen Schutzraum in Sicherheit.

“Es scheint so, als hätten die Piraten das Schiff verlassen“, erklärte die Reederei Schepers im emsländischen Haren auf ihrer Homepage. Näheres wollte die Reederei nicht sagen. Sie will am kommenden Montag weitere Details bekanntgeben.

Nach einem Bericht der Oldenburger “Nordwest-Zeitung“ (Samstag) hatten die Seeräuber den 130 Meter langen Frachter rund 950 Meilen vom Horn von Afrika im Indischen Ozean überfallen. Die “MCL Bremen“ fährt danach unter der Flagge von Antigua und Barbuda. Das Kommando führt ein deutscher Kapitän, die Besatzung stammt aus dem Ausland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare