Plastikteile? Knorr-Produkte zurückgerufen

Hamburg - Weil kleine Plastikteile in den Tüten sein könnten, ruft der Konzern Unilever vier Knorr-Produkte zurück. Um welche es sich handelt:

Es handle sich um verschiedene Chargen der Sorten „Knorr Fix Griechischer Nudel-Hack-Auflauf“, „Hackbällchen Bologna“, „Geschnetzeltes Toskana“ sowie die „Knorr Suppenliebe Piratensuppe“, teilte das Unternehmen am Freitagabend in Hamburg mit. Bundesweit seien einige Tausend Tüten betroffen. Kunden sollen auf den Verzehr verzichten und die Tüten an Unilever schicken.

Es handelt sich um folgende Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11/2013: „Knorr Fix Griechischer Nudel-Hack-Auflauf“, beginnend mit den Seriennummern L2227 - / L2228, „Knorr Fix Hackbällchen Bologna“, beginnend mit L2220 - / L2221, „Knorr Fix Geschnetzeltes Toskana“, beginnend mit L2222 - / L2223, „Knorr Suppenliebe Piratensuppe“, beginnend mit L2226 - / L2227. Diese Informationen stehen auf der Rückseite der Verpackung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare