+
Der Po der Stripperin (Symbolfoto) kam dem Gast zu nah

Po-Panne: Stripperin schlägt Gast K.o.

Eschweiler - Skurriler Vorfall in einem Strip-Club in Eschweiler (Nordrhein-Westfalen): Eine Nackt-Künstlerin hat einen Gast mit einer Wodkaflasche K.o. geschlagen. Hintergrund war ein Missverständnis wegen ihres Pos.

Ein Ausflug in einen Strip-Club in Eschweiler bei Aachen endete für einen Mann mit einem K.o.

Dabei schien er zunächst das große Los gezogen zu haben: Mehrere Stripperinnen räkelten sich in dem Etablissement und motivierten ihr Publikum zum Mitmachen. Das spätere Opfer kam der Aufforderung nach - und betrat die Bühne. Er schien den besten Platz aller Gäste zu bekommen und ganz nah dran sein zu dürfen an den Frauen. Tatsächlich kam es auf der Bühne zu höchster Erregung - allerdings nicht der erhofften Art. Was genau passierte, schildert der offizielle Bericht der Polizei Aachen wie folgt: "In der Folge der weiteren künstlerischen Darbietung muss es dann zu einem folgenschweren Missverständnis gekommen sein.

Während er sich flach auf den Boden legte, platzierte die Tänzerin ihren Po über das Gesicht des Mannes um den Allerwertesten dann völlig hernieder zu lassen. Er, dem diese Form des Körperkontaktes nicht so behagte, wollte sich befreien. Hierzu drückte er das Gesäß von seinem Gesicht. Dies muss die Künstlerin offensichtlich fehlinterpretiert haben: Sie fühlte sich fortan begrapscht, ergriff eine herum stehende Wodkaflasche und schlug damit mehrmals auf den Kopf des Gastes. Der erlitt dabei Prellungen, die später ärztlich behandelt werden mussten. Die Tänzerin verschwand. Genau beschreiben konnte der Mann die Frau nicht. Entscheidendes, für die Polizei Verwertbares, hatte er eh nicht gesehen ... Das Verfahren läuft."

lsl/pm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt …
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Sie dachte, er sei eine Fälschung und hatte keine Ahnung, wie wertvoll der Stein in Wirklichkeit war: Ein Billig-Kauf im Ramschladen ist für eine Britin zum unverhofften …
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
In einer Essener Wohnung hat womöglich ein Sohn seine Eltern erstochen. Der 38-Jährige rief selbst die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war er schwer verletzt.
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
Polizeihund muss 300 Unfall-Gaffer im Zaum halten
Weil wieder einmal aggressive Unfall-Gaffer die Arbeit der Polizei in Duisburg massiv erschwert haben, mussten die Beamten zu einem radikalen Mittel greifen.
Polizeihund muss 300 Unfall-Gaffer im Zaum halten

Kommentare