+
Pokémon-Go-Spieler sehen die Weelt mit anderen Augen. Foto: Peter Steffen

Pokémon-Jäger entdeckt Leiche statt virtueller Monster

Odense (dpa) - Auf Pokémon-Jagd hat ein Mann in Dänemark eine Leiche entdeckt. Statt mit seiner Smartphone-App ein virtuelles kleines Monster zu finden, stieß der 49-Jährige an einem Abwasserkanal auf der Insel Fünen auf die Leiche, die nach Angaben der Polizei schon länger dort gelegen haben muss.

"Es war nicht möglich, Geschlecht, Alter oder Identität festzustellen", teilten die Beamten mit. "Die Leiche hat schon eine Weile dort gelegen und war sehr von Wind und Wetter mitgenommen." Die Ermittler wollen nun herausfinden, ob die Person vermisst ist.

Das Handy-Spiel "Pokémon Go", bei dem per App und Handykamera Monsterfiguren an realen Orten gesammelt werden, hat die Polizei in Dänemark in den vergangenen Tagen mehrfach beschäftigt. So drangen Spieler etwa in fremde Gärten, Schulen und auf Baustellen ein oder spazierten verdächtig lange vor der US-Botschaft in Kopenhagen auf und ab, weil sie dort eines der fiktiven Monster vermuteten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrsclub ruft zu Aktion gegen Falschparker auf
Berlin (dpa) - Verschiedene Aktionen gegen Falschparker wollen der Verkehrsclub VCD und die Initiative Clevere Städte an diesem Montag starten.
Verkehrsclub ruft zu Aktion gegen Falschparker auf
16-Jähriger ertrinkt in Badesee - seine Freunde bemerken es erst viel später 
Ein 16-Jähriger ist in Niedersachsen beim Baden ertrunken. Besonders dramatisch  - seine Freunde bemerken erst viel später, dass etwas passiert sein muss.
16-Jähriger ertrinkt in Badesee - seine Freunde bemerken es erst viel später 
Video zeigt dramatische Rettungsaktion - Flüchtling als „Spiderman“ gefeiert
Ein 22-Jähriger hat nicht lange gefackelt, als er ein Kleinkind an einem Balkon hängen sah. Es kam zu einer dramatischen Rettungsaktion. Eine Land feiert seinen neuen …
Video zeigt dramatische Rettungsaktion - Flüchtling als „Spiderman“ gefeiert
Frau wird von Ehemann (47) im Streit erstochen - mussten die Kinder dabei zusehen?
Sonntagabend gegen 19.30 Uhr ging der erste Notruf bei der Polizei in Winsen (Niedersachsen) ein. Als Beamte dann am Einsatzort eintrafen, versuchten diese alles um das …
Frau wird von Ehemann (47) im Streit erstochen - mussten die Kinder dabei zusehen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.