Rätsel um 29-Jährigen

Verschwundener Poker-Millionär: Männliche Leiche gefunden

Ljubljana - Seit etwa einer Woche wird der deutsche Poker-Star Johannes Strassmann vermisst. Jetzt wurde eine männliche Leiche aus einem slowenischen Fluss gezogen.

Nach dem Verschwinden des deutschen Profi-Pokerspieler Johannes Strassmann vor etwa einer Woche ist in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana eine Leiche geborgen worden. Die Feuerwehr habe am Freitag aus dem Ljubljanica-Fluss ein männliches Opfer geborgen, dessen Identität noch überprüft werde, bestätigte Polizeisprecherin Natasa Pucko der Nachrichtenagentur dpa. Schon in den letzten Tagen hatten die Suchmannschaften besonders die Flüsse abgesucht, weil starke Regenfälle sie zu reißenden Strömen hatten anschwellen lassen.

Der prominente Pokerspieler sei zuletzt am 21. Juni gegen 22.00 Uhr in der slowenischen Hauptstadt gesehen worden, bestätigte Polizeisprecherin Natasa Pucko Medienberichte. Strassmann sei zu einem Zwischenstopp nach Ljubljana gekommen, von wo er gemeinsam mit Freunden an die kroatische Adriaküste weiterreisen wollte. Die kroatischen Behörden seien daher informiert. Inzwischen suchen Freunde und Fans des bekannten Profis auch über Facebook  nach dem Star.

„Wir fahnden weiter intensiv nach ihm“, sagte Polizeisprecher Vinko Stojnsek der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Ljubljana. „Wie bei jedem Vermissten ermitteln wir in alle Richtungen.“

Johannes Strassmann wurde 1985 in Bonn geboren. Er zählt zu den erfolgreichsten europäischen Live- und Onlinepokerspielern. Seine Kenntnisse gibt er an andere Profi-Spieler weiter, unter anderem coachte er den Pokerweltmeister Pius Heinz. Das brachte ihm Millionen ein. Zudem ist Johannes Strassmann Mitbegründer der Onlinepokerschule Cardcoaches.com.  

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare