Polen verbietet Rauchen in der Öffentlichkeit

Warschau - In Polen ist ein Rauchverbot für öffentliche Plätze und Einrichtungen in Kraft getreten. Das Gesetz verbietet ab Montag das Rauchen unter anderem in Stadien und Restaurants.

Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Geldstrafe von 500 Zloty (125 Euro) rechnen. Ein absolutes Verbot gilt in Schulen, Museen, Theatern, Flughäfen, Bahnhöfen, Stadien, Krankenhäusern und auf Spielplätzen. In Restaurants und Bars, die nur einen Raum haben, ist das Rauchen auch untersagt. Nur in gesonderten Räumen bleibt das Rauchen auch weiterhin erlaubt, solange für ausreichend Belüftung gesorgt ist.

Rauchverbote in den Bundesländern

Rauchverbote in den Bundesländern

Polen schließt sich mit dem Verbot vielen anderen europäischen Ländern an. In der vergangenen Woche erst war ein ähnliches Rauchverbot in Serbien in Kraft getreten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus
Eine Woche brannte die "Sanchi" lichterloh, bis der Tanker am Sonntag versank. Umweltexperten warnen nun vor giftigem Kondensat. Wie viel davon ist tatsächlich ins Meer …
Ölteppiche breiten sich nach "Sanchi"-Untergang im Meer aus
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
„Damit haben wir nicht gerechnet“ - Mega-Ansturm auf Fahrschein-Schuh
Ein Turnschuh mit eingebautem Fahrschein hat in Berlin einen Ansturm von Hunderten Käufern ausgelöst - sie hatten zum Teil tagelang auf den Verkaufsstart gewartet.
„Damit haben wir nicht gerechnet“ - Mega-Ansturm auf Fahrschein-Schuh
3167-Euro-Rekordrechnung: Schlüsseldienst-Chefs vor Gericht
Überflüssige Arbeiten, stümperhafte Ausführung, viel zu hohe Rechnung - mit dieser Masche soll ein bundesweit tätiger Schlüsseldienst vom Niederrhein jahrelang seine …
3167-Euro-Rekordrechnung: Schlüsseldienst-Chefs vor Gericht

Kommentare