In Mexiko

Polizei befreit 73 Entführungsopfer

Mexiko-Stadt - Im Norden Mexikos hat die Polizei 73 Menschen aus der Gewalt von Entführern befreit. Von ihren Familien sollte offenbar Lösegeld erpresst werden.

Bei der Razzia in der Stadt Reynosa im Bundesstaat Tamaulipas seien elf Verdächtige festgenommen worden, teilte die örtliche Regierung am Montagabend (Ortszeit) mit. Außerdem hätten die Polizisten Waffen, Munition und Drogen beschlagnahmt.

Die Entführungsopfer stammten demnach aus Mexiko und Mittelamerika. Sie seien in einem Haus festgehalten und zum Teil misshandelt worden, hieß es in der Mitteilung weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Touristen müssen Mont-Saint-Michel nach Drohung verlassen
Millionen Besucher kommen alljährlich zum Mont-Saint-Michel in der Normandie. Auch an diesem Sonntag kommen viele Ausflügler zu dem Unesco-Weltkulturerbe - doch …
Touristen müssen Mont-Saint-Michel nach Drohung verlassen
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Halb Mensch, halb Wolf - mysteriöse Kreatur versetzt Menschen in Stadt in Angst und Schrecken
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Eine Kanufahrerin hat am Sonntag eine schreckliche Entdeckung gemacht. Eine verpackte Leiche trieb im Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen an ihr vorbei.
Schrecklicher Fund: Verpackte Leiche treibt an Kanufahrerin vorbei
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen

Kommentare