Polizei beschlagnahmt 9,5 Tonnen Knoblauch

Wien - Österreichische Polizisten haben am Mittwoch im doppelten Sinne einen guten Riecher bewiesen: Sie kamen einem riesigen Knoblauch-Schmuggel auf die Spur - ganz ohne Spürhunde.

Die Polizei habe auf der Autobahn drei Fahrzeuge angehalten, die bis aufs Dach mit der stinkenden Fracht beladen gewesen seien, berichtete die Nachrichtenagentur APA. Demnach waren die fünf Fahrzeuginsassen von Österreich nach Ungarn unterwegs. Die aus Rumänien stammenden Männer wurden nach einem Verhör der Annahme gestohlener Güter beschuldigt.

Laut Polizei kam der Knoblauch offenbar aus Spanien und hatte einen Wert von 30.000 Euro. Ein Polizist sagte, die Ladung der Fahrzeuge sei eindeutig gewesen, noch bevor die Türen geöffnet worden seien. Ganz ohne die Hilfe von Spürhunden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jäger retten mit Drohnen Rehkitze vor den Mähdreschern
Wenn die Bauern ihre Wiesen mähen, sind viele Rehkitze in Gefahr. Zwei Jäger aus Schwaben wollen das mit einer Drohne samt Wärmebildkamera ändern. Dass ihre Idee Leben …
Jäger retten mit Drohnen Rehkitze vor den Mähdreschern
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Weil sie helfen wollten: Zwei Menschen bei Messerstecherei getötet
In einer US-Straßenbahn im Bundesstaat Oregon sind zwei Menschen bei einer Messerstecherei ums Leben gekommen. Sie hatten versucht, zwei muslimische Frauen vor einem …
Weil sie helfen wollten: Zwei Menschen bei Messerstecherei getötet

Kommentare