+
Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Foto: Markus Böhm/Archiv

Einsatzleiter: Keine Hinweise auf Silvester-Exzesse in Köln

Düsseldorf (dpa) - Vor der Silvesternacht in Köln hat die Polizei nach Darstellung ihres damaligen Einsatzleiters keinerlei Hinweise auf mögliche Exzesse gehabt. Mit massenhaften sexuellen Übergriffen sei "nicht im Ansatz" zu rechnen gewesen.

Vorab sei keine besondere Gefahrenlage erkennbar gewesen, sagte der 57-jährige Zeuge im "Untersuchungsausschuss Silvesternacht" des nordrhein-westfälischen Landtags.

Bahnhof und Domplatz seien nicht als besondere Einsatzorte mit speziellen Polizeikräften vorgesehen gewesen, weil sie in den Vorjahren nie Kriminalitätsschwerpunkte gewesen seien, sagte Polizeihauptkommissar Günter R..

Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Täter sollen laut Zeugen vor allem Männergruppen nordafrikanischer oder arabischer Herkunft gewesen sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewohner flippt in Schmuddelhaus aus - jetzt steht Ladenbesitzer vor dem Ruin
Es ist bekannt für Drogengeschäfte, Prostitution und Kakerlaken – nun steht im berüchtigten Schmuddelhaus in Kassel ein Ladenbesitzer vor dem Ruin, nachdem sein Nachbar …
Bewohner flippt in Schmuddelhaus aus - jetzt steht Ladenbesitzer vor dem Ruin
Flüchtling wurde tagelang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Der 33-jährige Flüchtling, der seit über einer Woche in Kassel vermisst wurde, ist tot aufgefunden worden: Seine Leiche trieb auf dem Bugasee.
Flüchtling wurde tagelang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Ramadan 2018: Wann beginnt und endet der heilige Fastenmonat?
Ramadan 2018: Wann beginnt der heilige Fastenmonat in diesem Jahr und wann endet er? Hier bekommen Sie alle Infos: Die Regeln, Uhrzeiten und Bräuche.
Ramadan 2018: Wann beginnt und endet der heilige Fastenmonat?
Regionalzug stößt mit Lkw zusammen: Zahlreiche Personen verletzt
Bei Gießen stieß ein Regionalzug mit einem Lkw zusammen. Zahlreiche Personen wurden teils schwer verletzt.
Regionalzug stößt mit Lkw zusammen: Zahlreiche Personen verletzt

Kommentare