+
Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Foto: Markus Böhm/Archiv

Einsatzleiter: Keine Hinweise auf Silvester-Exzesse in Köln

Düsseldorf (dpa) - Vor der Silvesternacht in Köln hat die Polizei nach Darstellung ihres damaligen Einsatzleiters keinerlei Hinweise auf mögliche Exzesse gehabt. Mit massenhaften sexuellen Übergriffen sei "nicht im Ansatz" zu rechnen gewesen.

Vorab sei keine besondere Gefahrenlage erkennbar gewesen, sagte der 57-jährige Zeuge im "Untersuchungsausschuss Silvesternacht" des nordrhein-westfälischen Landtags.

Bahnhof und Domplatz seien nicht als besondere Einsatzorte mit speziellen Polizeikräften vorgesehen gewesen, weil sie in den Vorjahren nie Kriminalitätsschwerpunkte gewesen seien, sagte Polizeihauptkommissar Günter R..

Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Täter sollen laut Zeugen vor allem Männergruppen nordafrikanischer oder arabischer Herkunft gewesen sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb klaut Frau im Rollstuhl Rucksack mit Beatmungsgerät
Duisburg/Hamm - Diese Situation war lebensgefährlich: Ein noch unbekannter Dieb hat einer Rollstuhlfahrerin am Bahnhof ihren Rucksack samt Beatmungsgerät gestohlen. 
Dieb klaut Frau im Rollstuhl Rucksack mit Beatmungsgerät
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Nürnberg - Damit Barbies Haut nicht gelb und rissig wird: Forscher in Nürnberg haben den Alterungsprozess der Kultpuppe unter die Lupe genommen.
Forscher untersuchen Alterung von Barbie im Museum
Gewaltige Menge Spinnen-Gegengift rettet Kind das Leben
Gosford - Eine immense Menge Gegengift hat einem zehnjährigen Australier nach einem Spinnenbiss das Leben gerettet. Die Ärzte verabreichten dem Kind mehr als zehn …
Gewaltige Menge Spinnen-Gegengift rettet Kind das Leben
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Adelaide - Das Kind vom Kindergarten abholen: Normalerweise eine schöne Aufgabe. Doch diesmal brachte ein dreijähriges Kind eine unangenehme Nachricht mit nach Hause - …
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend

Kommentare