Schon wieder Gruppenvergewaltigung in Indien

Neu Delhi - Nach einer erneuten Gruppenvergewaltigung in Neu Delhi hat die indische Polizei das Opfer aus der Gewalt ihrer vier mutmaßlichen Peiniger befreit.

Die Polizei in der Hauptstadt habe den Wagen der Verdächtigen mit der von ihnen verschleppten Frau nach einer Verfolgungsjagd gestoppt, sagte Distrikt-Polizeichefin Sindhu Pillai am Freitag. Die Männer hätten die 24-Jährige am Vortag in einer Wohnung vergewaltigt. Medienberichten zufolge sollen sie sich auch in dem Auto an ihr vergangenen haben. Im Dezember war eine 23-Jährige in Neu Delhi in einem fahrenden Bus von mehreren Männern vergewaltigt worden. Sie starb an ihren Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare