Schon wieder Gruppenvergewaltigung in Indien

Neu Delhi - Nach einer erneuten Gruppenvergewaltigung in Neu Delhi hat die indische Polizei das Opfer aus der Gewalt ihrer vier mutmaßlichen Peiniger befreit.

Die Polizei in der Hauptstadt habe den Wagen der Verdächtigen mit der von ihnen verschleppten Frau nach einer Verfolgungsjagd gestoppt, sagte Distrikt-Polizeichefin Sindhu Pillai am Freitag. Die Männer hätten die 24-Jährige am Vortag in einer Wohnung vergewaltigt. Medienberichten zufolge sollen sie sich auch in dem Auto an ihr vergangenen haben. Im Dezember war eine 23-Jährige in Neu Delhi in einem fahrenden Bus von mehreren Männern vergewaltigt worden. Sie starb an ihren Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Eine Frau ist bei dem Versuch, ihren überfahrenen Hund von einer Straße zu bergen, selbst von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.
Frau findet ihren toten Hund auf Straße - und wird selbst angefahren
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Passanten machen beim Spaziergang durch einen Park im Münsterland einen grausigen Fund: In einer Mülltüte liegt ein toter Säugling. Eine Obduktion am Sonntag soll …
Toter Säugling in Müllsack in Schlosspark entdeckt
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken
Bundespolizisten haben im Bremer Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Dieb festgenommen, der 1600 Euro zwischen den Pobacken versteckt hatte.
Dieb versteckte 1600 Euro zwischen den Pobacken
Mit Bettlaken abgeseilt: Drei Männer fliehen aus Psychatrie
Mit verknoteten Bettlaken und einem selbstgebauten Rammbock aus Bettkasten-Holz sind drei Männer aus einer Forensischen Psychiatrie geflohen.
Mit Bettlaken abgeseilt: Drei Männer fliehen aus Psychatrie

Kommentare