+
Blaulichter

In Essen

Polizei erschießt Mann im Haus – sie war wegen Ruhestörung dort

Essen - Die Polizei wird nachts wegen Ruhestörung in Essen gerufen. Im Treppenhaus schießt ein Polizist auf einen Mann. Dieser stirbt an den schweren Verletzungen. 

Bei einem Polizeieinsatz in Essen im Ruhrgebiet ist ein Mann von der Polizei erschossen worden. Beamte wurden wegen einer Ruhestörung in der Nacht zum Donnerstag in ein Eckhaus gerufen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Als sie das Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses betraten, habe einer der Polizisten Gebrauch von seiner Schusswaffe machen müssen, sagte der Sprecher. Die Schüsse trafen einen Mann, der so schwer verletzt wurde, dass er trotz Wiederbelebungsversuchen durch Rettungskräfte noch vor Ort starb. 

Die Ermittlungen übernimmt nun die Mordkommission Düsseldorf, um die Neutralität zu wahren. Im vergangenen Jahr hatten in Nordrhein-Westfalen tödliche Schüsse aus Dienstwaffen bei Polizeieinsätzen mehrfach Aufsehen erregt.

Mehr zum Thema Ruhestörung: Haben Sie gewusst, dass Lärm aus der Nachbarwohnung eine Mietminderung rechtfertigen kann? Lesen Sie die Details

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugbegleiter fällt zwischen Bahnsteig und Zug - schwer verletzt
Ein tragischer Unfall hat sich am Dortmunder Hauptbahnhof ereignet. Ein Zugbegleiter ist zwischen einen Bahnsteig und einen anfahrenden Eurocity gefallen. Er wollte zwei …
Zugbegleiter fällt zwischen Bahnsteig und Zug - schwer verletzt
Handy-Ladegerät explodiert in Londoner U-Bahn
Rauch und eine Explosion haben in einer Londoner U-Bahn-Station für Schrecken gesorgt. Doch die Feuerwehr und Polizei gaben schnell Entwarnung. 
Handy-Ladegerät explodiert in Londoner U-Bahn
Haben wilde Tiere eine Urlauberin in Griechenland zerfleischt?
Über einen Horror-Fund berichtet die griechische Polizei. Sie haben menschliche Überreste einer britischen Touristin entdeckt. Die 63-Jährige war seit Freitag vermisst …
Haben wilde Tiere eine Urlauberin in Griechenland zerfleischt?
Tennisballgroßer Diamant für fast 50 Millionen Euro verkauft
Der Diamant soll rund bis 3 Milliarden Jahre alt sein und ist so groß wie ein Tennisball. Nun hat der Stein für fast 50 Millionen Euro seinen Besitzer gewechselt. 
Tennisballgroßer Diamant für fast 50 Millionen Euro verkauft

Kommentare