+
Am Donnerstag hatte die Pariser Polizei bereits auf einen Angreifer geschossen.

Paris

Mann bedroht Anwohner mit Messer - Polizei erschießt Angreifer

Paris - Einen Tag, nachdem die Polizei in Paris einen Mann erschossen hat, kam es erneut zu tödlichen Schüssen. Ein Mann hatte einen Anwohner mit einem Messer bedroht und einen Beamten verletzt.

Die französische Polizei hat nordwestlich von Paris einen mit einem Messer bewaffneten Angreifer erschossen. Er habe einen Polizisten schwer verletzt, sagte Staatsanwalt Yves Jannier am Freitag. Der Mann habe am Donnerstag zunächst einen Anwohner mit einem Messer bedroht und sich daraufhin in einer Wohnung im Ort Pontoise verschanzt. Als die Polizei die Wohnung stürmte, kam es zu einem Gefecht, bei dem der Mann einen Beamten in die Brust stach. Ein Polizist feuerte mehrere Schüsse ab und traf den Mann tödlich.

Wenige Stunden zuvor war ein junger Mann im Pariser Norden erschossen worden, nachdem er mit einem Schlachterbeil bewaffnet auf ein Kommissariat zugelaufen war. Es gebe aber absolut keinen Zusammenhang, sagte Jannier.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Horror-Unfall in England: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben sechs Menschen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Die Geschichte macht Hoffnung: Durch eine edle Tat könnte sich das Leben eines Obdachlosen grundlegend verbessern. 
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet. 15 weitere werden noch vermisst, wie das …
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion