+
Vor dem Bahnhof in Moers hat die Polizei einen bewaffneten Angreifer erschossen.

Während einer Unfallaufnahme

Polizei erschießt Mann - er hatte ein Messer

Moers/Duisburg - Es ist dunkel, die Polizei nimmt einen Verkehrsunfall auf. Dann kommt ein beteiligter Fahrradfahrer den Beamten immer näher. Er hat ein Messer in der Hand. Als die Polizisten nicht mehr zurückweichen können, schießen sie.

Polizisten haben in Moers am Niederrhein einen mit einem Messer bewaffneten Angreifer erschossen. Der 48 Jahre alte Mann sei am Montagabend auf die Beamten zugegangen, teilte die Polizei in Duisburg am Dienstag mit. Trotz mehrfacher Aufforderung habe er das auffällige Messer nicht fallen gelassen. Die Beamten hätten geschossen, als ihnen wegen parkender Autos der weitere Rückweg versperrt war und der Bewaffnete weiter auf sie zuging.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte konnten die Beamten den 48-Jährigen wiederbeleben. Er starb allerdings später im Krankenhaus. Die Duisburger Polizei richtete noch in der Nacht eine Ermittlungskommission ein.

Die Beamten waren zunächst zu einem Verkehrsunfall gerufen worden. Der 48-Jährige war mit seinem Fahrrad mit einem Auto zusammengestoßen. Laut Polizei flüchtete er zunächst vom Unfallort, wurde aber verfolgt und von einem Zeugen zurückgebracht.

Seine Leiche sollte noch am Dienstag obduziert werden. Die beiden Polizisten werden nach Angaben des Polizeipräsidiums in Duisburg betreut. Sie seien nicht dienstfähig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Sie wurde 1901 in Südspanien geboren und ist nun mit 116 Jahren gestorben. Ana Vela Rubio war der wohl älteste Mensch Europas.
Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Gleich zwei Fälle von absolutem Geschenke-Wahn sorgen für Aufsehen: Eine Mutter kauft ihren drei Kindern hunderte Geschenke. Und eine Arbeitslose gibt mehr als 2.000 …
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Gruselige Vorstellung: Im Bodensee sollen sich laut Einschätzung der Polizei etwa 100 Leichen befinden. Sie tauchen womöglich nie wieder auf.
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden
In Kanada sind der Milliardär Barry Sherman und dessen Ehefrau Honey tot in ihrem Haus in Toronto aufgefunden worden. Die Polizei meldete am Freitag zwei "verdächtige" …
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden

Kommentare