Polizei stoppt elfjährigen Autofahrer

Oslo - Einen elfjährigen Jungen hat die norwegische Polizei am Steuer eines Autos erwischt - zum zweiten Mal innerhalb einer Woche.

Die Polizei sei alarmiert worden, als der Junge das Auto am Freitag über eine Straße südlich von Stavanger lenkte, berichtete die Tageszeitung „Aftenbladet“ am Samstag.

Die Ordnungshüter hätten ihn dann an einer eigens errichteten Straßensperre bei Flekkefjord gestoppt, rund 100 Kilometer entfernt vom Wohnort des Kindes. Erst Anfang der Woche hatte der Junge das Auto seines Stiefvaters nach einer 150 Kilometer langen Spritztour in den Straßengraben gelenkt. Er habe in Dänemark Freunde treffen wollen, sagte er nach seiner ersten Tour. Das Sozialamt will nun mit der Familie besprechen, wie dem Jungen zu helfen ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erfurt erinnert an Amoklauf am Gutenberg-Gymnasium
Erfurt (dpa) - Der Amoklauf am Erfurter Gutenberg-Gymnasium ist auch nach 16 Jahren unvergessen. Heute wollen Schüler und Lehrer des Gymnasiums in einer Gedenkstunde vor …
Erfurt erinnert an Amoklauf am Gutenberg-Gymnasium
Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Die französische Justiz hat laut einem Agenturbericht ein Ermittlungsverfahren gegen den prominenten Milliardär Vincent Bolloré eröffnet.
Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Mehr als 30 Jahre nach einer Serie von Morden und Vergewaltigungen in Kalifornien hat die Polizei möglicherweise den Täter gefasst.
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug stünde …
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern

Kommentare