Strafbare Verkleidung

Polizei fahndet nach Hitler-Doppelgänger

Braunau - In Hitlers Geburtsstadt Braunau streift ein Mann in äußerst unpassender Verkleidung durch die Straßen. Die Polizei sucht nach ihm.

Die Polizei fahndet in der Geburtsstadt von Adolf Hitler, Braunau am Inn in Österreich, nach einem Mann, der dort in Hitlerverkleidung unterwegs ist. Er trage einen Seitenscheitel und Hitlerbart sowie eine Uniform, die aus der Nazi-Zeit stammen könnte, berichteten die „Oberösterreichischen Nachrichten“ am Samstag. „Ein für andere Personen wahrnehmbares Glorifizieren der Person Adolf Hitlers ist strafbar“, zitierte die Zeitung einen Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft, Alois Ebner.

Adolf Hitler wurde am 20. April 1889 in Braunau am Inn geboren. Um sein Geburtshaus läuft ein Rechtsstreit. Die Regierung beschloss, die Besitzerin zu enteignen. Damit wollte sie verhindern, dass sich das Gebäude zu einer Pilgerstätte für Neonazis entwickelt. Die Besitzerin klagte aber gegen den Beschluss.

lby

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen. Die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos. Und weiteres Ungemach droht: Ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico

Kommentare