+
Dieser mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter konnte am Sonntag nach seiner Flucht wieder festgenommen werden

Polizei fasst ausgebrochenen Sexualstraftäter

Oldenburg - Ein mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter sitzt nach seiner Flucht aus einer Klinik in Niedersachsen wieder hinter Gittern. Wie die Polizei ihn aufspürte und warum er sich widerstandslos festnehmen ließ:

Der 40-Jährige wurde am Sonntagabend in Oldenburg festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zuvor hatte ihn eine Zeugin anhand des Fahndungsfotos in den Medien erkannt, als er auf einem Fahrrad eine Straße entlang fuhr. Der als sehr gewalttätig geltende Straftäter ließ sich widerstandslos von den alarmierten Beamten festnehmen.

Lesen Sie dazu auch:

Dieser Sexualstraftäter ist auf der Flucht

Er hatte sich vermutlich bei seiner Flucht am Samstag aus dem Maßregelvollzug einer Klinik bei Bad Zwischenahn den Fuß gebrochen. Nach seiner Festnahme wurde er laut Polizei in ein Gefängniskrankenhaus in Lingen im Emsland gebracht.

Bei seinem Ausbruch am Samstag hatte er den Ermittlungen zufolge Gitterstäbe mit Hilfe eines Schnürsenkels und eines Besenstiels aufgebogen. Wegen seiner schlanken Figur habe der 1,70 Meter große Mann keine Probleme gehabt, sich hindurchzuzwängen, so ein Polizeisprecher. Das Geländes des Landeskrankenhauses ist nicht gesichert. Der Mann war nach Angaben von Chefarzt Joachim Dedden der erste, dem die Flucht gelang. Seit acht Jahren werden in der Klinik Sexualstraftäter untergebracht. Seit Samstagmorgen lief einen Großfahndung nach dem 40-Jährigen.

Der Mann war im Januar 2010 wegen einer Vergewaltigung verurteilt worden. Bereits 2004 war er der versuchten Vergewaltigung, Geiselnahme und gefährlichen Körperverletzung schuldig gesprochen worden und hatte dafür eine Freiheitsstrafe von sechseinhalb Jahren bekommen. Bis zu seiner Flucht hatte er sich in der psychiatrischen Klinik in Wehnen bei Bad Zwischenahn nach Auskunft von Chefarzt Dedden zurückhaltend und unauffällig verhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare