Einsatzkräfte vor dem Haus in Wallenfels. Die sterblichen Überreste der Säuglinge waren bei einem Notarzteinsatz gefunden worden.
1 von 6
Einsatzkräfte vor dem Haus in Wallenfels. Die sterblichen Überreste der Säuglinge waren bei einem Notarzteinsatz gefunden worden.
In diesen Haus in Wallenfels hat die Polizei sterbliche Überreste von Säuglingen gefunden.
2 von 6
In diesen Haus in Wallenfels hat die Polizei sterbliche Überreste von Säuglingen gefunden.
Ein Ort unter Schock. In diesem Haus im bayrischen Wallenfels wurden mehrere tote Kinder entdeckt.
3 von 6
Ein Ort unter Schock. In diesem Haus im bayrischen Wallenfels wurden mehrere tote Kinder entdeckt. Foto: Nicolas Armer
"Die Stadt Wallenfels - staatlich anerkannter Erholungsort - grüsst ihre Gäste". Derzeit steht der Ort aus anderen Gründen im Fokus.
4 von 6
"Die Stadt Wallenfels - staatlich anerkannter Erholungsort - grüsst ihre Gäste". Derzeit steht der Ort aus anderen Gründen im Fokus.
Kripo und die Staatsanwaltschaft Coburg nahmen Ermittlungen auf, Spurensicherung und Rechtsmediziner waren im Einsatz.
5 von 6
Kripo und die Staatsanwaltschaft Coburg nahmen Ermittlungen auf, Spurensicherung und Rechtsmediziner waren im Einsatz.
Grausiger Fund in diesem Haus nahe Kronach.
6 von 6
Grausiger Fund in diesem Haus nahe Kronach.

Wallenfels

Sieben Babyleichen in Oberfranken gefunden

Für den Notarzt muss es ein Schock gewesen sein: Er fährt zu einem Einsatz - und findet in dem Wohnhaus mehrere Babyleichen. Noch liegen die Umstände der grausigen Entdeckung im Dunkeln.

Wallenfels (dpa) - Bei den in Oberfranken gefundenen Babyleichen soll es sich um vermutlich sieben tote Kinder handeln. "Die sind in einem schlechten Zustand", sagte eine Polizeisprecherin. Rechtsmedizinische Untersuchungen müssten nun ergeben, ob es möglicherweise noch mehr tote Körper sein könnten.

Die Leichen seien in der Wohnung einer 45 Jahre alten Frau in Wallenfels (Landkreis Kronach) gefunden worden. Ob sie als dringend tatverdächtig gilt, wollte die Sprecherin zunächst nicht sagen. "Nach ihr wird zumindest gesucht als mögliche Mutter der Kinder." Sie konnte bislang noch nicht angetroffen und befragt werden.

Die sterblichen Überreste der Säuglinge waren am Donnerstagnachmittag bei einem Notarzteinsatz gefunden worden. Der Notarzt war nach Polizeiangaben explizit wegen der Babyleichen und nicht wegen eines anderen Notfalls gerufen worden. Eine Anwohnerin hatte ihn demnach alarmiert. Die Untersuchungen der Rechtsmediziner sollen bis Anfang nächster Woche Aufschluss darüber geben, wie lange die Kinder bereits tot sind, welches Geschlecht sie haben und woran sie gestorben sind.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Grauer Himmel, Regen und Joachim Herrmann auf der Wiesnwache: So verlief der fünfte Tag des Oktoberfestes in München. Sehen Sie hier die Eindrücke in Bildern.
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Ein schweres Erdbeben hat die mexikanische Hauptstadt Mexiko-Stadt am Dienstag erschüttert. Dabei starben mindestens 49 Menschen.
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Vor 32 Jahren starben bei einem Erdbeben fast 10 000 Menschen in Mexiko. Kurz nach einer Katastrophenübung aus Anlass des Jahrestages bebt es wieder in dem Land. …
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Die Handschellen klicken kurz nach dem Hinweis eines Bürgers: Tagelang hatte ein Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Todesschützen gesucht. Jetzt wurde er nur wenige …
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare