+
Eines der völlig zerstörten Fahrzeuge nach dem Unfall auf der A5.

Falschfahrer von Offenburg

Polizei: Geisterfahrer hat auf Parkplatz gewendet

Offenburg - Wenige Tage nach dem Horror-Crash mit sechs Toten auf der Autobahn bei Offenburg hat die Polizei die Route des Geisterfahrers ermittelt.

Der 20-Jährige sei zunächst korrekt unterwegs gewesen und habe dann einen Autobahnparkplatz angesteuert, teilten die Ermittler am Freitag mit. Dort habe er seinen Wagen gewendet und sei in die falsche Richtung gefahren. Sein Motiv sei weiter unklar.

Massen-Karambolage auf der A5: Bilder vom Unfallort

Massen-Karambolage auf der A5: Bilder vom Unfallort

Der 20-Jährige, der am Sonntagmorgen fünf Menschen in den Tod riss und bei dem Unfall selbst ums Leben kam, hatte 1,9 Promille Alkohol im Blut. Sein Wagen war frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Einen Suizid schließt die Polizei aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter

Kommentare