+
Entwarnung nach einem Großeinsatz an einer Schule in Berlin-Reinickendorf.

Polizei-Großeinsatz

Entwarnung nach Notruf an Berliner Schule

Berlin - Ein Notruf aus einer Schule in Berlin hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Auch ein SEK-Team war vor Ort. Jetzt klärte die Polizei den Grund für den Alarm auf.

Eine knappe Stunde nach der Mitteilung über den Einsatz am Donnerstag gab die Polizei Entwarnung. Die rund 1000 Schüler würden gemeinsam und in Ruhe mit ihren Lehrern die Schule verlassen. 

Am Nachmittag teilte die Polizei mit, dass ein technischer Defekt an der Alarmanlage der Schule in Berlin-Reinickendorf den Notruf ausgelöst habe. Die Polizei hatte nach dem Notruf Einsatzkräfte, unter anderem ein Spezialeinsatzkommando (SEK), zur Schule geschickt, um die Räume abzusuchen. Das Schulgelände und umliegende Straßen wurden abgeriegelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare