Die Fahndungsfotos der Polizei zeigen einen mutmaßlichen Supermarkträuber in Hannover. Foto: Polizei

Polizei hat mehr als 100 Hinweise auf Supermarkträuber

Hannover (dpa) - Bei der Polizei sind mehr als 100 Hinweise zu dem flüchtigen Supermarkträuber eingegangen, der in der vergangenen Woche einen 21-Jährigen erschossen hatte.

"Die Hinweise müssen erst mal abgearbeitet werden, wir hoffen, dass der richtige dabei ist", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge, am Dienstag. Zudem überprüften die Ermittler, ob der Mann auch für 19 andere Überfälle in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen verantwortlich ist.

Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Verdächtige soll in der vergangenen Woche in Hannover und Hemmingen zwei Supermärkte überfallen haben. Dabei wurde ein 21 Jahre alter Kunde erschossen. Er hatte beide Märkte jeweils kurz vor Ladenschluss betreten und die Kassiererinnen mit einer Schusswaffe bedroht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe
Waldspitzmäuse sind possierliche Winzlinge von gerade einmal zehn Gramm. Im Winter werden sie noch leichter - selbst ihr Kopf schrumpft. Das Motto: Energie sparen.
Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Weil sie sich an ihrem Ex-Partner gerächt haben, müssen sich zwei Frauen vor Gericht verantworten. Der Mann wurde verprügelt und mit Kabelbinder gefesselt im Wald …
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet

Kommentare