+
Das Polizeifoto zeigt den Cannabis-Anbau im sogenannten Horrorhaus von Höxter. Foto: Polizei Bielefeld

Zwölf Festnahmen

Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus

Die Polizei findet in einem Wohnhaus im ostwestfälischen Höxter eine Cannabisplantage. Das Besondere daran: Es ist nicht irgendein Gebäude. Es ist das Haus, in dem ein Paar jahrelang Frauen misshandelt haben soll.

Höxter (dpa) - Das sogenannte Horrorhaus von Höxter, in dem Frauen jahrelang misshandelt worden sein sollen, ist in jüngster Zeit für eine Drogenplantage genutzt worden. Mehr als 1000 Cannabispflanzen stellte die Polizei in dem Gebäude sicher.

"Es gab Ermittlungen im Drogenmilieu und in diesem Zusammenhang ist man drauf gekommen, dass sich eine Plantage im besagten Haus befindet", sagte ein Sprecher. "Bild.de" hatte zuvor darüber berichtet.

Die Plantage soll von mindestens fünf Personen aufgebaut worden sein. Kripo-Beamte nahmen den Angaben zufolge mit Unterstützung von Spezialeinheiten zwölf Verdächtige in dem Objekt fest. Nach Ermittlungen des Kommissariats für Organisierte Kriminalität ist vermutlich ein 42-jähriger Türke aus den Niederlanden Kopf der Bande. Unter den Festgenommenen sind Frauen, die vermutlich als Erntehelferinnen in der Plantage arbeiteten. Die Staatsanwaltschaft Paderborn kündigte an, Haftbefehle wegen des bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu beantragen.

Im sogenannten Horrorhaus hatten die vor dem Landgericht Paderborn stehenden Angeklagten Wilfried W. und seine Ex-Frau Angelika W. gelebt. Sie sollen Frauen in das Haus nach Ostwestfalen gelockt und schwer misshandelt haben. Zwei Frauen starben. Der 47-Jährige und die 48-Jährige sind wegen Mordes durch Unterlassen angeklagt.

Nach der Verhaftung des Paares war das Haus verkauft worden - heute ist ein 50 Jahre alter Schotte der Eigentümer. Auch er war nach Angaben der Ermittler am Betrieb der illegalen Plantage beteiligt. Er kümmerte sich demnach um die Versorgung der Frau, die in dem Haus ganztägig für die Pflege der Pflanzen zuständig gewesen sein soll. Auch soll er die Plantage umgebaut haben.

Mitteilung der Polizei

Polizeifoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2018: Das größte Volksfest der Welt legt einen Bilderbuchstart hin
Das Bier strömte - die Massen auch: Das Münchner Oktoberfest hat einen Bilderbuchstart hingelegt. Mehr als 800.000 Gäste drängten am ersten Wochenende über die Festwiese.
Oktoberfest 2018: Das größte Volksfest der Welt legt einen Bilderbuchstart hin
Wetter in Deutschland: Sturm sorgt für Bahn- und Flugausfälle - Tausende Reisende betroffen
Der erste schwerere Sturm im kalendarischen Herbst hat am Sonntag den Bahn- und Flugverkehr in Süddeutschland gestört - das Wetter in Deutschland im Überblick.
Wetter in Deutschland: Sturm sorgt für Bahn- und Flugausfälle - Tausende Reisende betroffen
Sturmtief zieht über Süd- und Mitteldeutschland
Der Herbst ist kalendarisch gerade wenige Stunden alt, da zeigt er sich schon von seiner stürmischen Seite. Besonders betroffen waren Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz, …
Sturmtief zieht über Süd- und Mitteldeutschland
Passanten machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel
Im Landkreis Offenbach machten Passanten auf der Straße eine erschreckende Entdeckung. Jetzt steht die Polizei vor einem großen Rätsel.
Passanten machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel

Kommentare