+
Einbrecher Robert Cole wurde von einem Hausbesitzer i n Tulsa (US- Staat Oklahoma ) überwältigt und gefesselt. Weil der Hausbesitzer r echtzeitig in die Arbeit musste, schmiss er den Gauner in den Garten - zur Abholung für die Polizei.

Mann fesselt Einbrecher

Polizei, holt den Gauner, ich muss zur Arbeit!

  • schließen

Tulsa - Ein mutiger Hausbesitzer hat in Tulsa (US- Staat Oklahoma) einen Einbrecher überwältigt und gefesselt. Weil er rechtzeitig in die Arbeit musste, schmiss er den Gauner in den Garten - zur Abholung für die Polizei.

Blöd gelaufen, Ganove! Am Mittwochmorgen stieg Robert Cole (31) in das Haus von Denay Houston und ihres Mannes Willie ein. Das Paar wachte entsetzt auf, als es ein lautes Klirren aus dem Zimmer ihres noch ungeborenen Kindes hörte. Im Raum fanden sie einen Klappstuhl, der durch's Fenster geflogen war. "Ich dachte mir nur: Oh Gott! Das kann kein Waschbär gewesen sein", berichtete Denay Houston dem lokalen TV-Sender KWTN.

Als dann noch ein Scheppern aus der Garage zu hören war, rannte Willie sofort zur Haustür. Von dort aus sah er den  Einbrecher aus der Garage kommen, rannte diesen um, drückte ihn zu Boden und fesselte ihn mit einem Strick wie ein Kalb - Hände und Füße fest hinter dem Rücken zusammengebunden. "Dann nickte er nur und meinte: 'Okay, das ist jetzt erledigt. Ich muss rechtzeitig zur Arbeit'", erzählt seine Frau.

Das ist der dümmste iPhone-Dieb der Welt

Das ist der dümmste iPhone-Dieb der Welt

Willie Houston rief noch schnell die Polizei, dann machte er sich auf den Weg zu seinem Job. Den Ganoven ließ er fest verschnürt im Garten liegen. Den Cops klappte beim Anblick des abholbereiten Einrechers die Kinnlade herunter: So einen Service hatten sie noch nicht erlebt. Die Bilder des gefessleten Halunken haben sich seit Mittwochmorgen zum Hit im Internet entwickelt.

Die werdende Mutter Denay Houston (im neunten Monat schwanger) ist natürlich mächtig stolz auf ihren Mann: "Er ist mein Superheld!"

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Bereits fünf Menschen kamen durch den Orkan ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Bereits fünf Menschen kamen durch den Orkan ums Leben
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute
Es war eine grausige Tat, die ganz Deutschland erschütterte:  Im November 2016 bindet Nurretin B. seine Ex-Frau Kader K. mit einem Seil an sein Auto und schleift sie …
“Schleifer von Hameln“: So geht es dem Opfer heute
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern
Nach dem Tankerunglück vor der Ostküste Chinas haben sich vier Ölteppiche auf dem Meer ausgebreitet. Insgesamt seien die Ölteppiche etwa 101 Quadratkilometer groß.
Schon so groß wie Paris: Ölteppiche breiten sich rasant aus - Umweltkatastrophe kaum zu verhindern

Kommentare