Straßensperren

Verfolgungsjagd: Fohlen halten Polizisten auf Trab

Mönchengladbach - Unglaubliche eineinhalb Stunden jagte die Polizei aus Mönchengladbach drei kleine Fohlen. Bei der "Festnahme" widersetzte sich ein Tier.

Eineinhalb Stunden lang hat die Polizei drei Fohlen durch Mönchengladbach verfolgt. Mit acht Streifenwagen versuchten die Beamten, die Pferde einzufangen. Die liefen immer wieder über die Hauptverkehrsstraße. Mehrere Autofahrer mussten ausweichen. Die Polizei sperrte Straßen ab. Schließlich konnten die Fohlen auf eine Weide getrieben werden - einer Polizistin wurde dabei kräftig auf den Fuß getreten. Die Bilanz: zwei beschädigte Streifenwagen und mehrere abgerissene Außenspiegel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch

Kommentare