+
Am Nürburgring hat die Polizei dieses selbstgebastelte Batmobil aus dem Verkehr gezogen.

Polizei kassiert selbstgebautes Batmobil

  • schließen

Adenau - Die Polizei hat am Nürburgring ein Batmobil Marke Eigenbau aus dem Verkehr gezogen. Grund: Die scharfen Flügel gefährdeten andere Verkehrsteilnehmer. Was der Besitzerin blühte:

Einer Polizeistreife aus Adenau am Nürburgring fiel am vergangenen Freitag um 18.10 Uhr ein kurioses Auto auf. Als die Beamten das Gefährt aus der Nähe betrachteten, machten sie große Augen: Der frühere Ford war komplett mit schwarzer Farbe übermalt und an allen Ecken mit scharfkantigen Batman-Flügeln versehen worden.

Die Polizei findet diesen selbstgebastelten Comic-Schlitten aber alles andere als lustig: Denn die an die Außenkanten angeschweißten Flügel waren aus messerscharfen Blechen. Hätten diese Flügel einen Fußgänger oder einen Zweiradfahrer berührt, dann wären diese Verkehrsteilnehmer womöglich aufgeschlitzt worden.

Und mal ganz ehrlich: Im Vergleich zum Hollywood-Batmobil, das in den Blockbuster-Filmen immer ein mördermäßiger Super-Schlitten ist, sieht der umgebaute Ford ziemlich popelig aus. Süffisant ist im Polizeibericht auch vermerkt: "Die sonstigen Standardeigenschaften des Comichelden Batman wie Panzerkarosserie, Supermotor, Raketenantrieb und Fernsteuerung fehlten allerdings."

Polizei zieht selbstgebautes Batmobil aus dem Verkehr

Polizei zieht selbstgebautes Batmobil aus dem Verkehr

Die Fahrerin des Batmobils war aus England nach Deutschland gereist und auf dem Weg nach Prag. Sie nahm an einer sogenannten Wohltätigkeitsrallye durch Europa teil. Laut Polizei sind diese Rallyes aber oft getarnte Straßenrennen, die in Deutschland verboten sind.

Werden bei solchen illegalen Rennen Menschen gefährdet oder Sachen von besonderem Wert, dann können deratige Rallyes auch als Straftaten verfolgt werden. Bei einem Unfall kommen gravierende zivilrechtliche Folgen dazu. Denn für Schäden, die bei illegalen Rennen entstehen, zahlt die Versicherung nicht. Somit bleiben die Geschädigten auf den Kosten sitzen.

Die Polizei ließ das selbstgebaute Batmobil schließlich abschleppen. Die Fahrerin bekam ihren Ford erst wieder zurück, nachdem dieser wieder so umgebaut worden war, dass er der Straßenverkehrsordnung entsprach.

Die Engländerin hat bereits angkündigt, im kommenden Jahr eine flugfähige Version des Batmobils zu basteln. Damit will sie jeder Polizeikontrolle einfach davonfliegen. Ganz ehrlich: Die ist entweder eine super Erfinderin - oder sie hat einen megamäßigen Dachschaden!

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der Schuldspruch: Mord.
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Offenbach - Momentan feiern die Narren noch Karneval und Fasching. Doch mit Ende der fünften Jahreszeit zeigt sich plötzlich auch das Wetter humorlos. Sturm und Schnee …
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump
Köln/Düsseldorf/Mainz - Die Rosenmontagszüge rollen wieder. Diesmal besonders im Visier des Narren-Spotts: US-Präsident Donald Trump. Auf den Straßen feiern …
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump
Mann starb bei illegalem Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Berlin - Bei einem illegalen Autorennen am Ku‘damm starb im vergangenen Jahr ein unbeteiligter Mann. Nun wurden die Raser verurteilt - und zwar wegen Mordes.
Mann starb bei illegalem Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Kommentare