Sie schmiss das Baby in den Mülleimer

Polizei macht Mutter von totem Säugling ausfindig

Sülfeld - Die Polizei in Schleswig-Holstein hat die Mutter eines toten Säuglings ausfindig gemacht. Dieser war vor 14 Monaten im Mülleimer einer Bushaltestelle gefunden wurde.

14 Monate nach dem Fund eines toten Säuglings in einem Mülleimer in Sülfeld in Schleswig-Holstein hat die Polizei die Mutter des Babys ausfindig gemacht. Es handelt sich um eine 22 Jahre alte Frau, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Gegen sie wurde Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag erlassen.

Die Frau lebt seit Mitte vergangenen Jahres in Schleswig-Holstein. Mit Hilfe von DNA-Material kamen die Ermittler der Frau auf die Spur. Der Säugling war im Oktober 2015 leblos in einer mit Kleidungsstücken gefüllten Tüte in einem Mülleimer an einer Bushaltestelle gefunden worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Düsseldorf (dpa) - Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr

Kommentare