+
An der A7 wurde eine Männerleiche entdeckt.

Tätowierung bringt Gewissheit

Lkw-Fahrer findet Leiche - Es ist ein vermisster Boxer (22)

Nach dem Fund einer Leiche an einem Autobahn-Rastplatz in Schleswig-Holstein steht die Identität fest. Es handelt sich nach Polizeiangaben um einen vermissten 22-jährigen Boxer aus Schenefeld.

Quickborn - Anhand des Fingerabdruck-Abgleiches sei es gelungen, die Leiche eindeutig zu identifizieren, teilte die Polizei in Itzehoe am Montag mit. Ein Lkw-Fahrer hatte die Leiche am Freitagabend an der Autobahn 7 bei Quickborn entdeckt.

Die Tätowierungen ließen den zweifelsfreien Rückschluss darauf zu, dass es sich bei dem Toten tatsächlich um den seit dem 23. Juni 2017 als vermisst gemeldeten 22-jährigen Boxer aus Schenefeld (Kreis Pinneberg) handele. Das abschließende Ergebnis eines DNA-Abgleichs liegt laut Polizei allerdings noch nicht vor und wird erst in den nächsten Tagen erwartet.

Der Hamburger Rechtsmedizin zufolge wurde der Mann erschossen. In der Nacht vor dem Verschwinden des Boxers war seinem Trainer in Wedel (Kreis Pinneberg) ins rechte Knie geschossen worden. Bei dem toten 22-Jährigen hat die Polizei bisher keine Hinweise auf einen Verdächtigen. Es werde in alle Richtungen ermittelt, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
Weniger sirren, weniger flattern: Die Zahl der Insekten und Vögel sinkt stark in Deutschland. Was steckt dahinter?
Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Münster (dpa) - Das umstrittene Internetportal " www.fahrerbewertung.de" verstößt nach aktueller Rechtsprechung gegen den Datenschutz und ist in der aktuellen …
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Diese Tat macht einfach nur sprachlos - eine Mutter soll ihre Söhne in einen Ofen gelegt haben, den sie danach anstellte.
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein
Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf …
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein

Kommentare