Paar attackiert sich wegen Hund

Polizei muss Streit ums Gassi gehen schlichten

Neuruppin - Ein Paar in Neuruppin (Brandenburg) hat sich am Samstag derart über das Gassi gehen mit dem Hund gestritten, dass die Polizei eingreifen musste.

Wie die Behörde am Sonntag mitteilte, bat die 28-Jährige um Hilfe. Ihr Partner habe sie auf den Boden geworfen, sich auf sie gekniet und gewürgt, gab sie zu Protokoll. Der 26-Jährige hielt laut Polizei dagegen, seine Partnerin habe ihn während des Streits geschlagen. Darum habe er sich gewehrt.

Das Paar erstattete wechselseitig Strafanzeige. Eine ärztliche Behandlung lehnte die Frau trotz Bluterguss und Kratzspuren ab. Der Mann wurde von der Polizei zunächst der Wohnung verwiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare