+
Die Polizei hat ein Berufskolleg in Duisburg durchsucht. Foto: Christoph Reichwein

Polizei gibt Entwarnung

Amok-Alarm an Duisburger Schule

Großeinsatz der Polizei an einer Berufsschule in Duisburg: Ein Mann mit Pistolen sei auf dem Schulgelände, sagt ein Schülerin. Nach mehreren Stunden gibt die Polizei aber Entwarnung.

Duisburg (dpa) - Ein Großaufgebot der Polizei hat wegen eines Amok-Alarms eine Schule in Duisburg geräumt und nach einem mit Pistolen bewaffneten Mann gesucht. Nach gut dreieinhalb Stunden konnte die Polizei Entwarnung geben.

"Schüler und Lehrer sind in Sicherheit", teilte sie auf Twitter mit. Eine Polizeisprecherin sagte, es sei kein Bewaffneter gefunden worden.

Eine Schülerin hatte den Großeinsatz am Gertrud-Bäumer-Berufskolleg ausgelöst, weil sie einen Mann mit Pistolen auf dem Schulgelände gesehen haben wollte. Spezialkräfte der Polizei hatten daraufhin Schüler und Lehrer aus dem Gebäude gebracht und die Schule in der Nähe des Duisburger Hauptbahnhofs durchsucht.

Bei der Duisburger Polizei war der Notruf gegen 14.50 Uhr eingegangen. Wenige Minuten später seien erste Polizeistreifen an der Schule eingetroffen und hätten mit der Evakuierung des Gebäudes begonnen. Die Polizei sperrte die Straßen rund um die Schule und rief die Bevölkerung auf, den Bereich zu meiden.

Um 18.14 gab es schließlich Entwarnung. "Die Schule ist komplett geräumt. Bislang keinerlei Hinweise auf eine Gewalttat", twitterte die Polizei. Schüler und Lehrer würden professionell betreut, die Kriminalpolizei ermittele jetzt die Hintergründe.

Mitteilung Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbus stürzt Hang hinab: Zwei Kinder getötet - Feuerwehr veröffentlicht Dramatisches 
Schweres Schulbus-Unglück in Eisenach. Mehr als 20 Kinder stürzen in dem Bus einen Hang hinab, zwei von ihnen wurden dabei getötet. 
Schulbus stürzt Hang hinab: Zwei Kinder getötet - Feuerwehr veröffentlicht Dramatisches 
Zoo-Drama: Löwen verhungern vor den Augen der Besucher - schockierende Bilder zeigen schlimme Zustände
Es ist eine Tragödie in einem Zoo: Ein Löwenrudel droht qualvoll zu verhungern. Durch Fotos im Netz wird nun die Öffentlichkeit weltweit darauf aufmerksam.
Zoo-Drama: Löwen verhungern vor den Augen der Besucher - schockierende Bilder zeigen schlimme Zustände
„Wirklich seltsame Signatur“: Astronomen entdeckten sechs sonderbare Objekte in der Milchstraße
Astronomen machten nun eine erstaunliche Entdeckung im Weltall: Im Zentrum der Milchstraße wurden sechs Objekte entdeckt, die sich bisher nicht einordnen lassen.
„Wirklich seltsame Signatur“: Astronomen entdeckten sechs sonderbare Objekte in der Milchstraße
Junge Union schockt mit sexistischem Wahlplakat in Bayern
Diese Wahlwerbung ging schief: Ein JU-Ortsverband in Bayern entschied sich für eine Kampagne, die nach hinten losging. Nun wird zurückgerudert.
Junge Union schockt mit sexistischem Wahlplakat in Bayern

Kommentare