In Berlin

Transformers haben keine Chance gegen Polizei -„Abschleppticons“

Im Kino besiegen die „Transformers“ regelmäßig alle möglichen Bedrohungen. Sie hätten allerdings keine Chance gegen Berliner Verkehrspolizisten.

Berlin  - Die Straßenverkehrsordnung gilt auch für vermeintliche „Transformers“: Wenige Tage vor der Premiere des fünften Teils der Blockbuster-Reihe hat die Berliner Polizei zwei Sportwagen aus dem Verkehr gezogen, die den Robotern aus den Filmen nachempfunden sind.

Auf Facebook schrieben die Beamten am Freitag unter der Überschrift „#Transformers benötigen ein Update“: „Bumblebee“ und „Barricade“ - zwei verfeindete Roboter aus der Filmreihe, die sich unter anderem in Autos verwandeln können - hätten die Rechnung ohne die „stahlharten“ Polizisten gemacht.

Die Beamten bemängelten Fahrwerk, Reifen, Beleuchtung, Auspuffanlagen und einen gefährlichen Ölverlust. Die Autos seien nun zum „Planeten Dekra“ gebracht worden, schrieb die Polizei. Die beiden 39 und 27 Jahre alten Halter erwarte ein Bußgeldverfahren.

Die beiden Sportwagen hatten an einer Rundfahrt teilgenommen, die die Produktionsfirma von „Transformers“, Paramount Pictures, organisiert hatte, wie eine Sprecherin sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook(Polizei Berlin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum ist dieses Dashcam-Video der Polizei etwas fürs Herz
Wenn die Polizei Dashcam-Videos veröffentlicht, sind meistens wilde Verfolgungsjagden oder dramatische Szenen zu sehen. Dass es auch ganz andere Aufnahmen gibt, zeigt …
Darum ist dieses Dashcam-Video der Polizei etwas fürs Herz
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Atemberaubendes Bild: Ein Pärchen posiert an einer Klippe in schwindelerregender Höhe. Die Frau scheint dabei ihr Leben zu riskieren. Diese unglaubliche Aufnahme …
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Eine Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Das sagt sie selbst dazu.
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Unwetter in Irland: Über 100 Menschen mussten gerettet werden
Zerstörte Brücken, weggespülte Autos: Nach heftigem Regen haben Helfer mehr als 100 Menschen aus Überschwemmungsgebieten in Irland gerettet.
Unwetter in Irland: Über 100 Menschen mussten gerettet werden

Kommentare