Süßer Fund 

Kripo stellt 53 Kilogramm Kinderschokolade sicher

53 Kilo Kinderschokolade! Naschkatzen läuft bestimmt schon das Wasser im Mund zusammen. Doch dieser Fund in Schleswig-Holstein beschäftigt jetzt die Kriminalpolizei.

Ratzeburg - Nach einem süßen Fund am Straßenrand fahndet die Kriminalpolizei im schleswig-holsteinischem Bad Oldesloe nach dem Eigentümer der Kinderschokolade. 

Unbekannte legten Schokoriegel im Gesamtgewicht von 53 Kilogramm am Wendehammer einer Straße ab, wie die Polizei am Mittwoch in Ratzeburg mitteilte. 

War die Schokolade geklaut? 

Unklar blieb bislang, ob es sich bei der Schokolade um kalorienhaltiges Diebesgut oder illegal entsorgten Abfall handelt. Bislang liegt der Polizei nur die Aussage eines Zeugen vor, wonach die Schokoriegel aus einen grauen Kleinwagen ausgeladen wurden. 

Wegen der stockenden Ermittlungen bitten die Beamten nun um weitere sachdienliche Hinweise.

Afp

Süße Beute - Polizei bewacht über 700 Tafeln Schokolade

Einer Lehrerin wurde sogar schon wegen einer Tafel Schokolade gekündigt. Der Fall wurde vor dem Arbeitsgericht in Heidelberg verhandelt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare