A 57: Polizei sucht Brandstifter

Dormagen - Nach der verheerenden Massenkarambolage mit einem Toten auf der A 57 bei Dormagen laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.

Eine heiße Spur zu den Brandstiftern, die Plastikrohre unter einer Autobahnbrücke in Brand gesetzt und mit der dadurch entstandenen Rauchwolke den Massenunfall ausgelöst haben, gebe es aber noch nicht, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Massenkarambolage nach Zündelei unter Autobahnbrücke

Massenkarambolage nach Zündelei unter Autobahnbrücke

Bei dem Unfall war am Dienstag ein 29-Jähriger ums Leben gekommen. Mehr als zehn Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer. Die Unfallstelle konnte erst nach Stunden geräumt werden, weil die Brücke einzustürzen drohte.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diät vor vielen Hundert Jahren: Rohes Fleisch und viel Kohl
Erstaunlich, was man alles aus den fäkalen Hinterlassenschaften von Menschen lesen kann, die vor vielen Jahrhunderten lebten: Etwa, was sie aßen, welche Parasiten sie …
Diät vor vielen Hundert Jahren: Rohes Fleisch und viel Kohl
Mehr freilebende Gorillas und Schimpansen als gedacht
Die Zahl der Gorillas und Schimpansen ist größer als bislang bekannt. Das bedeutet nach Aussagen der Forscher aber keineswegs Entwarnung.
Mehr freilebende Gorillas und Schimpansen als gedacht
Zahl der Toten in Nicaragua auf mindestens 34 gestiegen
In Nicaragua ist die Zahl der Toten nach dem gewaltsamen Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen Regierungsgegner auf mindestens 34 gestiegen.
Zahl der Toten in Nicaragua auf mindestens 34 gestiegen
Experte: Alfie würde in Deutschland weiterbehandelt werden
Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug stünde …
Experte: Alfie würde in Deutschland weiterbehandelt werden

Kommentare