+
Scherbenreiche Turnübungen in einem videoüberwachten Waggon? Nicht so schlau.

Foto-Fahndung

Hier lacht der turnende U-Bahn-Randalierer noch

Berlin - Er turnte wild an den Haltestangen herum und trat eine Scheibe seines Waggons heraus. Was ein Berliner U-Bahn-Randalierer nicht ahnte: Der Zug war videoüberwacht. 

Die Polizei sucht mit Fotos nach einem zwischen 16 und 20 Jahre alten Täter, der im vergangenen Sommer die Scheibe einer Berliner U-Bahn herausgetreten hat. Videoaufzeichnungen der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) ergaben, dass der junge Mann am 14. Juli 2015 gegen 12.00 Uhr mittags in einem Zug der Linie U3 in Begleitung von vier anderen jungen Männern oder Jugendlichen und einer jungen Frau unterwegs war.

Fotos des Tatverdächtigen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WHO fordert stärkeren Einsatz gegen Malaria
Alle zwei Minuten stirbt ein Kind an Malaria. Ein Impfstoff-Versuch in Afrika bringt neue Hoffnung. Aber betroffene Länder müssen laut WHO auch mehr in klassische …
WHO fordert stärkeren Einsatz gegen Malaria
Verstecktes Sprengstofflabor: Mann bei Explosion verletzt
Großbartloff - Nachdem ein 20-Jähriger bei einer Sprengstoff-Explosion lebensgefährlich verletzt worden war, hat die Polizei in Thüringen ein verstecktes Lager entdeckt. 
Verstecktes Sprengstofflabor: Mann bei Explosion verletzt
Discounter verkauft jetzt Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatte-Duft
München - Wer dachte, der Einhorn-Hype ist vorbei, hat sich getäuscht. Bei einem Discounter findet das Fabeltier jetzt eine sehr weltliche Verwendung. Geworben wird mit …
Discounter verkauft jetzt Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatte-Duft
Lebensgefährlich! Mutter findet Nadel in Überraschungsei
Leeds - Zu Ostern will Vikki Maguire-Grant ihrer zweijährigen Tochter mit einem Überraschungsei eine Freude machen. Doch dann die schockierende Entdeckung: Im Ei steckt …
Lebensgefährlich! Mutter findet Nadel in Überraschungsei

Kommentare